2551225

Patent: Touchbar könnte Force Touch bekommen

28.11.2020 | 09:55 Uhr | Peter Müller

Der berührungsempfindliche und kontextsensitive LED-Streifen oberhalb der Macbook-Pro-Tastatur ist gekommen um zu bleiben.

Die Touchbar gibt es jetzt seit vier Jahren an den Macbook Pro, Apple hatte zuletzt geringfügige Änderungen vorgenommen und die physische Escape-Taste zurück gebracht, aber auch auf M1-Macbooks wird die berührungsempfindliche LED-Leiste weiter vorhanden sein. Im Gegenteil scheint Apple die Touchbar eher noch weiter entwickeln zu wollen, als sie aufzugeben: Ein vom US-Patent- und Markenamt veröffentlichtes Patent beschreibt eine neue Fähigkeit der Leiste, auch auf die Stärke des Drucks zu reagieren: Force Touch. Diese Technologie hatte Apple bei der Apple Watch eingeführt, 2015 auch auf das Macbook gebracht und anschließend auf das iPhone – wo sie nun wieder fehlt, ebenso auf der Apple Watch. Trackpads sind aber weiter ohne einen physischen Druckknopf möglich, da die Force-Touch-Sensoren einen stärken Druck eben als Klick interpretieren.

Force Touch auf der Touchbar hätte den ein oder anderen sinnvollen Einsatzzweck. In Medien ließe sich etwa schneller spulen, je stärker man drückt. Oder einen dynamischen Anschlag für Instrumente in Garageband und Logic erhalten.

Macwelt Marktplatz

2551225