2493863

Patent: iMac könnte integrierten Projektor bekommen

16.03.2020 | 10:45 Uhr | Thomas Hartmann

Ein Desktop-Computer mit eingebautem Projektor, der Bildschirminhalte auf eine Wand erweitern könnte, wäre gewiss in mancher Situation sehr praktisch.

Darüber berichtet Macerkopf . Dem Blog ist eine Patentanmeldung von Apple aufgefallen, die bereits auf April 2019 zurückdatiert. So wird beschrieben und auch mit Zeichnungen ausgeführt, wie ein iMac bestimmte Bildschirminhalte auf eine dahinterliegende Wand werfen könnte oder alternativ, wenn zum Beispiel keine passende Wandoberfläche zur Verfügung steht, sich dies über aufklappbare Displayerweiterungen erledigen lässt. Damit könnte man grafische Elemente, Widgets und andere Details in der erweiterten Darstellung nutzen. Nötig dafür ist ein nahezu rahmenloses Display – wie Macerkopf erwähnt, gibt es bereits ein Patent, das einen Glas-Mac beschrieben hat, sodass die Voraussetzungen prinzipiell vorhanden wären. Doch umgesetzt ist davon bislang offiziell nichts. Und ob es dazu kommt, wird abzuwarten sein.

Die ausführliche Patentbeschreibung beim US Patent & Trademark Office findet sich hier . Als Erfinder werden angegeben Wang; Paul X.; (Cupertino, CA) ; Song; Joshua P.; (San Francisco, CA). Als Antragsteller Inc. Cupertino, CA, US, als Datum der Einreichung der 12. April 2019.

Macwelt Marktplatz

2493863