2456805

Paycode: Amazon-Bestellung mit Bargeld bezahlen

19.09.2019 | 16:49 Uhr | Michael Söldner

In den USA können Amazon-Besteller ab sofort in einer Filiale von Western Union mit Bargeld bezahlen.

Viele potenzielle Amazon-Kunden haben Bedenken, dem Unternehmen ihre Zahlungsdaten mitzuteilen. Andere Zielgruppen besitzen schlicht keine Kreditkarte oder ein Bankkonto. Genau hier will Amazon mit Paycode ansetzen: In einigen Ländern lassen sich damit bei Amazon Waren ordern, die dann mit Bargeld bezahlt werden. Für den Zahlvorgang bleiben den Kunden 24 Stunden nach der Bestellung Zeit. In über 19 Ländern wird diese Zahlungsmethode schon angeboten, primär in Ländern, in denen Nutzer nur selten eine Kreditkarte oder ein Bankkonto besitzen. Ab sofort ist die Amazon-Bestellung per Bargeld auch in den USA möglich. Hierzulande bietet Amazon Paycode noch nicht an, obwohl in Deutschland an vielen Orten noch mit Bargeld bezahlt wird.

Zur Realisierung von Paycode nutzt Amazon in den USA das Geldinstitut Western Union. Laut Amazon sei für 80 Prozent der US-Amerikaner eine entsprechende Filiale in weniger als acht Kilometern erreichbar. Bei der Bestellung erhalten Bargeldzahler einen QR-Code bzw. eine neunstellige Zahlenfolge. Damit kann in einer Filiale von Western Union im Zeitfenster von 24 Stunden nach der Bestellung mit Bargeld bezahlt werden. Bei einer Rücksendung zahlt die Filiale das Bargeld wieder an den Käufer aus. Alternativ zu Paycode lässt sich mit Amazon Cash schon an 100.000 Verkaufsstellen in den USA Bargeld auf das Amazon-Konto einzahlen. Mit dem Guthaben lassen sich im Anschluss Produkte bestellen. 

Preise im Amazon Marketplace oft höher als im eigenen Shop

Macwelt Marktplatz

2456805