2223473

Peach umgeht HP-Fremdtintenblockade

23.09.2016 | 15:31 Uhr |

Kompatible Tintenpatronen von Peach sollen wieder in HP-Druckern funktionieren. Eine Modifizierung der Firmware gewisser HP-Drucker hatte dazu gef├╝hrt, dass manche alternativen Patronen nicht mehr druckten.

Mitte September kam f├╝r viele Kunden, die Tintenpatronen von Drittherstellern in ihren HP-Drucken verwendet haben, das b├Âse Erwachen: Pl├Âtzlich wurde die Fehlermeldung "Die verwendete Patrone ist fehlerhaft ÔÇŽ" ausgegeben und das Ger├Ąt weigerte sich, weiter zu drucken. Laut HP-Angaben liegt dies an Sicherheits-Features: "Diese Drucker k├Ânnen mit wiederbef├╝llten oder wiederaufbereiteten Tintenpatronen mit einem Original HP Sicherheits-Chip betrieben werden; andere Tintenpatronen k├Ânnen m├Âglicherweise nicht funktionieren", hei├čt es in einem Statement des Herstellers.

Auch Kunden des Drucker-H├Ąndlers Printer Care waren davon betroffen. Der Onliner vertreibt unter anderem zu den Original-Supplies auch kompatible Produkte des Schweizer Herstellers Peach.

Affront gegen├╝ber Kunden

Nun haben die Peach-Techniker nach eigenen Angaben die Tintenblockade durchbrochen, indem sie den Chip umprogrammiert haben: "Die von uns recycelten, wiederbef├╝llten und mit einem modifizierten Chip ausgestatteten HP-Patronen wurden auf einer repr├Ąsentativen Auswahl unterschiedlicher HP-Druckermodelle erfolgreich getestet", best├Ątigt Thorsten Pr├ęe, verantwortlicher Verkaufsleiter bei Peach.

Die modifizierten Patronen sind laut Pr├ęe ab sofort verf├╝gbar. Alfred Wirch, Gesch├Ąftsf├╝hrer bei Peach, vermutet, dass HP gezielt "mittels elektronischer Tricks" den Einsatz von Fremdtinte verhindern will. "Es ist entt├Ąuschend zu sehen, dass HP so ├╝berhaupt keine R├╝cksicht auf die Bed├╝rfnisse seiner Kunden nimmt", meint der Peach-Chef. Dies sei "ein Affront" gegen├╝ber den K├Ąufern von HP-Druckern.

HP-Drucker nervt? Hier gibt es g├╝nstige Alternativen

Macwelt Marktplatz

2223473