960616

Persönliches und Universale Fernbedienung

08.12.2006 | 13:01 Uhr | Thomas Hartmann

Persönliches und Universale Fernbedienung

Auch über persönliche Dinge berichtet Steve Wozniak, etwa von der Scheidung von seiner ersten Frau und dem Flugzeugabsturz mit seiner nächsten Gattin, bei dem er für lange Zeit sein Gedächtnis weit gehend verloren hatte. Ferner erfährt man, wie Wozniak, der sich schon früh mit allerlei technischen Gadgets wie dem damals noch ungewohnten Videorekorder oder Satellitenfernsehen versorgen konnte, die Idee zur Universalen Fernbedienung CL 9 kam.

Das alles ist sehr lebhaft, wenn auch mit der erwähnten wenig bescheidenen Selbsteinschätzung über seine Bedeutung für die technische Welt geschildert. Steve Wozniak beschließt sein knapp 300 Seiten starkes Werk mit Kapitel 20: "Lebensregeln". Mit seinen 54 Jahren möchte er dem Leser aus seiner eigenen Erfahrung Tipps mit auf den Weg geben, wie man selbst zu einem erfolgreichen Erfinder werden kann. Ein Glossar am Ende erklärt im Buch verwendete Fachbegriffe.

Fazit

Für jeden, der sich für die Geschichte von Apple und Entwicklung des Personal Computers überhaupt interessiert, ist dieses gut lesbare Buch unverzichtbar.

Info: Steve Wozniak (Gina Smith): „iWoz. Wie ich den Personal Computer erfand und Apple mitgründete“. Carl Hanser Verlag , 321 Seiten, 19,90 Euro, (D), 20,50 Euro (A), SFR 36,00 ISBN 3-446-40406-6

Macwelt Marktplatz

960616