871985

Philips und Sony gründen neue Firma für Chip-Entwicklung

30.03.2000 | 00:00 Uhr |

Für digitale Fernseher, Set-Top-Boxen und andere
Unterhaltungsgeräte will Philips Electronics künftig spezielle
Prozessoren über eine unabhängige Tochterfirma entwickeln und
vermarkten. Wie der niederländische Elektronikriese am Mittwoch
bekannt gab, soll aus einer Sparte von Philips Semiconductors die
Firma TriMedia Technologies mit Sitz im kalifornischen Silicon Valley
entstehen. Neben Philips soll der japanische Elektronik-Hersteller
Sony zu den ersten Investoren gehören.

TriMedia werde künftig spezielle Chips für die
Unterhaltungsindustrie und das Internet-TV weiterentwickeln und
lizenzieren. Die Kerntechnologie dafür stamme von Philips. «TriMedia
Technologies hat die großartige Möglichkeit, einen neuen
Industriestandard zu kreieren», sagte Präsident Cor Boonstra. Als
unabhängige Firma habe TriMedia die zusätzliche Unterstützung von
Sony und anderen führenden Elektronikunternehmen. Sony begrüßte die
Möglichkeit, mit Partnern wie Philips zusammenzuarbeiten. «Der
TriMedia-Prozessor hat ein riesiges Potenzial, dessen Erfolg die neue
Firma deutlich beschleunigen wird», sagte Sony-Chef Nobuyuki Idei.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
871985