2539877

Photoshop und Premiere Elements 2021 setzen auf Adobe Sensei

12.10.2020 | 11:18 Uhr | Thomas Hartmann

Upgrades fĂŒr die Bildbearbeitung und Videoschnitt von Adobe gibt es auch in diesem Jahr. Dabei setzt der Entwickler vor allem auf intelligente Bearbeitungsfunktionen.

Photoshop Elements 2021

Noch einfacher und intuitiver will es Adobe den Usern seiner Einsteiger-Bildbearbeitung Photoshop Elements 2021 machen. So findet sich bei Elements unter den Neuerungen die Option, Bewegung in statische Bilder zu bringen. Damit lassen sich mit einem Klick in Standfotos leichte GIF-Animationen mit virtueller Kamerabewegung in 2D oder 3D fĂŒr das Foto oder auch einem hinzugefĂŒgten Text bringen. DafĂŒr bietet Photoshop Elements 2021 jetzt die Zitatgrafiken, womit sich SprĂŒche und Zitate auch mittels Nutzung einer Vorlage des Programms in ein Foto einfĂŒgen lassen.

Auch eine einfache Funktion, um den Himmel zu ersetzen und Dunstschleier sowie unerwĂŒnschte Objekte zu entfernen ist nun dabei. Außerdem lassen sich flott Duotone-Effekte erzeugen und Objekte verschieben, sodass etwa auseinanderliegende Personengruppen stĂ€rker zusammengefĂŒgt erscheinen. Auch die Gesichtsneigung soll sich jetzt leicht optimieren lassen, sodass anschließend alle Personen mit den Augen in dieselbe Richtung sehen. Auch dies funktioniert unter intensiver Nutzung von Sensei als Adobes Algorithmus fĂŒr kĂŒnstliche Intelligenz. Eine Übersicht zu den neuen Funktionen und Video-Beispiele finden sich hier . Die Bildbearbeitung gibt es fĂŒr Mac und Windows, eine Testversion fĂŒr 30 Tage ist verfĂŒgbar . Die Vollversion direkt vom Entwickler schlĂ€gt mit gut 96 Euro zu Buche, ein Upgrade von der VorgĂ€ngerversion kostet knapp 79 Euro. Einen gĂŒnstigeren Preis haben wir beispielsweise bei Cyberport gefunden (knapp 90 Euro fĂŒr die Vollversion, Upgrade fĂŒr 75 Euro) .

Premiere Elements  2021

Auch Premiere Elements fĂŒr den einfachen Videoschnitt will mit Version 2021 mit einfachen Änderungen und Ergebnissen glĂ€nzen. HierfĂŒr verspricht Adobe mittels automatisierter Funktionen durch intelligente Bildbearbeitungsfunktion eine prĂ€zise Auswahl von Motiv oder Bereichen, Ansicht der Effekte in Echtzeit, Rauschreduzierung und kinoreife Spezialeffekte inklusive perfekt abgemischtem Sound. Auch diesige Aufnahmen sollen sich leicht korrigieren lassen. Dazu gehört ferner eine automatische Personenerkennung und speziell fĂŒr das Posten auf Social Media Spezialeffekte wie stylische Titel, Überblendungen und Looks. Die Systemanforderungen fĂŒr die Betriebssysteme finden sich hier .

Auch dafĂŒr gibt es fĂŒr Mac oder Windows eine Testversion fĂŒr 30 Tage . Die Vollversion schlĂ€gt mit gut 96 Euro zu Buche, ein Upgrade mit knapp 79 Euro. Möchte man beide Elements-Versionen (Photoshop und Premiere) zusammen kaufen, kostet dies 145 Euro   (Upgrade gut 119 Euro, auch Editionen fĂŒr SchĂŒler, Studierende und Lehrende sind erhĂ€ltlich).

Auch hierfĂŒr finden wir im Netz bereits gĂŒnstigere Angebote, wiederum bei Cyberport im Bundle fĂŒr 140 Euro .

Macwelt Marktplatz

2539877