2469628

PlagScan: Plagiat-Tool prüft und verbessert wissenschaftliche Arbeiten

21.11.2019 | 10:05 Uhr | Stephan Wiesend

Dank Zusammerarbeit mit mehr Wissenschaftsverlagen kann die Software PlagScan seit kurzem noch mehr Plagiate in Artikeln erkennen.

Plagiate können nicht nur für den Täuscher, sondern auch den getäuschten Prüfer peinlich werden, Abhilfe bei der Prüfung von Artikeln, Hausarbeiten oder gar Habilitationen verspricht die vom gleichnamigen Softwarehersteller entwickelte Softwarelösung PlagScan .

Das browserbasierte PlagScan richtet sich an Schulen, Universitäten und Unternehmen und greift bei der Erkennung von Plagiaten und falsch zitierten Passagen auf vier Quellen zurück: Daten im Web, Millionen an wissenschaftlichen und akademischen Artikeln in Zeitschriften, einer eigenen Dokumentendatenbank des Nutzers (etwa frühere Abschlussarbeiten) und einen eigenen Pool von Inhalten anderer Nutzer. Seit diesem Oktober kann die Software dazu auf Millionen zusätzlicher neuer und alter Artikel von Taylor & Francis, BMJ, Gale und Wiley zurückgreifen.

Das Tool bietet aber noch mehr: Seit Anfang des Jahres bietet PlagScan mit der neuen Funktion Stilometrie eine zusätzliche Technik: Durch die Analyse von Schreibstileigenschaften wie Satzlänge und Formalität kann man eine besondere Art von Plagiaten erkennen – von anderen Personen verfasste Arbeiten. Heben sich nämlich einzelne Texte in einer Klasse oder einem Kurs sehr stark von den anderen Texten ab, liegt der Verdacht des sogenannten „Ghostwriting“ nahe, also dass jemand anderer den Artikel verfasst hat. Alternativ kann die Funktion aber auch bei der Verbesserung des Schreibstils helfen. Pädagogen und Schüler könnten mit der Funktion gemeinsam die Qualität des Schreibstils verbessern. Das auch in andere Lösungen integrierbare Tool soll nach ein bis zehn Minuten einen Bericht liefern. Nach einer Anmeldung steht auch eine Testversion zur Verfügung, die Abrechnung erfolgt nutzungsbasiert.

Die Demoversion fand in diesem Artikel keine Plagiate.
Vergrößern Die Demoversion fand in diesem Artikel keine Plagiate.

Macwelt Marktplatz

2469628