2221978

Das Plus-Modell wohl beliebter als iPhone 7 4,7 Zoll

19.09.2016 | 09:47 Uhr | Halyna Kubiv

Zum erstem Mal berichtet Apple keine Zahlen zu dem Verkaufsstart des iPhone 7. Auch Verteilung der Modelle war schon davor ein Geheimnis.

Gr├Â├če l├Ąuft: In diesem Jahr nennt Apple erstmals keine Zahlen, wie viele der neuen iPhones am ersten Wochenende vorbestellt respektive verkauft wurden ÔÇô nur ├╝bersteigt in vielen Stores inklusive der Apple eigenen die Nachfrage wieder l├Ąngst das Angebot. Die Marktforscher von Slice Intelligence wollen nun wenigstens einen Richtwert daf├╝r erhalten haben, wie sich die Verk├Ąufe von iPhone 7 und dem gr├Â├čeren Modell iPhone 7 Plus verteilen. Und hier liegt das 5,5-Zoll-Ger├Ąt mit seiner Dualkamera mit 55 Prozent vorne, ergab die Analyse der Vorbestellungen aus den ersten 48 Stunden. Vor zwei Jahren sein in den USA noch das iPHone 6 mit 65 Prozent das deutlich begehrtere gewesen, auch das iPhone 6S verkaufte sich mit 59 Prozent besser als das teurere und gr├Â├čere iPhone 6S Plus. Die verbesserte Kamera scheint also ein wesentliches Verkaufsargument zu sein.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2221978