2602684

Point-and-Click-Adventure "Meridian 157" jetzt vollständig

03.08.2021 | 15:00 Uhr | Thomas Hartmann

In der Abenteuerserie "Meridian 157" untersucht man als Detektiv David Zander eine mysteriöse Wetteranomalie im nördlichen Pazifik. Das Adventure im klassischen Stil gibt es nun für diverse Plattformen komplett.

”Nutze deinen Verstand, um Rätsel zu lösen und Hindernisse zu überwinden, um einen Weg tiefer auf die Insel zu finden und das Geheimnis des 157. Meridians zu lüften!”, heißt es in der Spielbeschreibung des Entwicklers.

"Meridian 157" liegt jetzt vollständig in insgesamt vier Kapiteln vor, dazu gehört ein Prolog sowie die Teile 1-3, zu denen man über diesen Link  im Einzelnen Informationen erhält . Das jetzt erschienene Kapitel 3 beschließt die Serie und verspricht die bislang herausforderndsten Rätsel des klassischen Adventures mit düsteren, aber ansprechenden Grafiken. Hierzu werde man weiter auf der spannenden Reise voller Rätsel geführt, mit gefährlichen Erkundungen und beunruhigenden Geheimnissen der früheren Bewohner der Insel hin bis zum Ursprung der Anomalie.

”Folgen Sie Dr. Zander, der in diesem letzten Abenteuer bis an seine Grenzen gehen muss”, heißt es dazu. Ein Trailer für dieses letzte Kapitel gibt einen guten Eindruck von Spiel und Grafik:

Das Adventure liegt vor für die Plattformen iOS, Android, Kindle, Mac und PC in diversen Sprachen, darunter auch Deutsch. Die Sprachausgabe erfolgt ausschließlich durch Untertitel. Alle Links zu den diversen Stores findet man ebenfalls auf der Website des Entwicklers Novasoft Interactive. Die Preise für ein Kapitel liegen jeweils bei mehreren Euros, für das letzte beispielsweise im Mac App Store bei 4,49 Euro – und einer Downloadgröße von zwei GB! Dafür wird ”HD-Grafik” versprochen. Wer testen möchte, ob einen dieses Adventure liegt, kann übrigens den Prolog mit einer Downloadgröße von nur 244 MB im Mac App Store kostenlos spielen. Erst die weiteren Kapitel werden kostenpflichtig, sodass man für die Mac-Version für alle vier Kapitel bei etwas über zehn Euro insgesamt liegt, die iOS-Preise beispielsweise liegen etwas darunter.

Macwelt Marktplatz

2602684