1178337

Preise und Verfügbarkeit

04.10.2011 | 22:15 Uhr |

Preise und Verfügbarkeit

Apples MArtketingchef Phil Schiller stellt das iPhone 4S vor.
Vergrößern Apples MArtketingchef Phil Schiller stellt das iPhone 4S vor.

Ab dem 7. Oktober kann man das iPhone 4S in Deutschland vorbestellen. Eine Woche später, am 14. Oktober, kann man es dann tatsächlich in Deutschland, den USA und einigen weiteren Ländern kaufen. In Österreich und der Schweiz wird es am 28. Oktober in den Läden stehen. Wann dort eine Vorbestellung möglich ist, ist derzeit nicht eindeutig.

Ohne Vertrag kostet das iPhone 4S in Deutschland ab 629 Euro, so viel wie der Vorgänger auch kostetete – ebenfalls mit 16 Gigabyte Speicher. Die Preise für 32 GB und die neue 64-GB-Version sind noch nicht offiziell bekannt. Bisher kostete die 32-GB-Variante 739 Euro. Die App "Apple Store" von Apple verrät aber offenbar schon die kommenden Preise. Dort ist das iPhone 4S mit 32 GB mit 739 und das iPhone 4S mit 64 Gb für 849 Euro gelistet.

Das iPhone 4 lebt weiter als Einstiegsmodell mit jetzt nur noch acht Gigabyte Speicher für 519 Euro. Darunter bleibter weiterhin das iPhone 3GS im Angebot. Dieses kostet ohne Vertrag jetzt nur noch 379 Euro, ist allerdings auch schon etwas betagt. So billig war der vertragslose Einsteig in die iPhone-Welt bisher allerdings noch nie.

Das "kleine" iPhone 4 ist ebenfalls ab dem 14. Oktober zu haben, das verbilligte iPhone 3GS ist ab sofort erhältlich.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1178337