923844

Preiskampf im WLAN-Chipmarkt

07.07.2004 | 13:01 Uhr |

Conexant, Hersteller von Embedded Chips, hat das dritte Quartal seines Geschäftsjahres schlechter als erwartet abgeschlossen.

Statt den prognostizierten 323 Millionen US-Dollar wird der Umsatz nur bei 270 Millionen liegen. Laut Conexant ist der WLAN-Markt nicht so wie erwartet gewachsen, auch einige taiwanesiche Billighersteller machen dem US-Halbleiterhersteller schwer zu schaffen. Der gnadenlose Preiskampf findet vor allem im Segment der neueren 802.11g-Chips mit 54 MBit statt, die mittlerweile oft genauso teuer sind wie 802.11b-Chips mit 11 MBit.
Apple nennt 802.11g "Airport Extreme", ist aber dabei kein Abnehmer von Conexant sondern verbaut Chipsätze von Broadcom, welche auch in den USA beheimatet sind.

Info Conexant

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
923844