2420996

ProRes RAW, neuer Video-Codec von Apple, unter Profis beliebt

08.04.2019 | 10:32 Uhr | Peter Müller, Halyna Kubiv

Im Frühling 2018 hat Apple einen neuen Video-Codec namens ProRes RAW eingeführt. Dieser findet immer mehr Unterstützung.

Neuer Schwung : Das von Apple vor einem Jahr vorgestellte Videoformat ProRes RAW findet Anklang bei Profis. Auf der National Association of Broadcasters (NAB) Show zeigen ab heute etliche Firmen neue Produkte, die den Codec unterstützen, der für kleinere Dateigrößen sorgt, aber dennoch die Qualität von unkomprimierten RAW-Aufnahmen bietet.

Zu den Unterstützern gehören beispielsweise Assimilight, Filmlight, MTI Films, Telestreams. In einem Whitepaper erklärt Apple die Vorteile des neuen Codecs : Vor allem kann damit Final Cut Pro X effektiver die GPU im Rechner ansprechen, was sich auf die Bearbeitungszeiten positiv auswirkt. Dadurch, dass die Video-Dateien nicht sofort in der Kamera konvertiert werden, bietet der Codec mehr Flexibilität bei der Nachbearbeitung. Auch Artefakte im Video bzw. Bild sind so praktisch unmöglich.

Macwelt Marktplatz

2420996