2509729

Probleme mit Zertifikaten im App Store?

25.05.2020 | 10:56 Uhr | Peter Müller

Wer in den letzten Tagen nur noch am App-Aktualisieren ist, soll sich nicht wundern. Womöglich behebt Apple einen Fehler.

Apple könnte ein Problem mit Zertifikaten von Apps gehabt haben, spekuliert Macrumors . Zahlreiche Anwender berichteten über eine ungewöhnlich große Anzahl von anstehenden Updates, auch für Apps, die sie erst kürzlich aktualisiert hatten. Manche Nutzer in den Foren berichten über Dutzende App-Updates, wir haben auf unseren iPhones ebenfalls manche Updates der Apps vorgefunden, deren letzte Aktualisierung nur wenige Tage zurückliegt.

Es bestehe womöglich ein Zusammenhang mit einem kürzlich aufgetretenen Bug, der einige Anwendungen nicht mehr starten ließ, bis man sie komplett gelöscht und neu installiert hat. Der Fehler trat seit der Aktualisierung auf iOS 13.5 auf den Geräten auf, die die Familienfreigabe verwenden. Hatte man versucht, eine über die Familienfreigabe geteilte App zu starten, kam eine Fehlermeldung "Diese App ist nicht mehr geteilt", nur eine komplette Löschung wie oben beschrieben hätte geholfen.

Eine mögliche Ursache für diesen Fehler könnte sein, dass die Freigabe-Zertifikate in den Apps abgelaufen sind oder in einer anderen Weise beschädigt waren, so Macrumors. Dies könnte den Update-Stau im App Store erklären: Die Entwickler haben nur die Zertifikat-Datei ausgewechselt, Apple hat die Updates schneller als sonst durchgewunken, damit die Anwender die Apps starten können. Wenn heute also der Datenverbrauch in die Höhe schießt und womöglich der Akku sich etwas schneller leert, könnte das an den vielen App-Updates liegen, die sich im Hintergrund (falls eingeschaltet) aktualisiert haben.

Macwelt Marktplatz

2509729