2612168

Apple Watch 7 Leak: Prosser erklärt sein Versagen

17.09.2021 | 15:45 Uhr |

Nur eine faule Ausrede oder tatsächlich eine logische Erklärung? Jon Prosser äußert sich zu seinem Leak-Versagen.

Diese Überraschung ist Apple wirklich gelungen: Das Design der neuen Apple Watch Series 7 war doch nicht eckig wie beim iPhone 12 oder iPhone 13 (Alle Infos) , das Design hat sich im Vergleich zur Series 6 nur wenig verändert. Die genauen Unterschiede zwischen der Series 7 und ihrem Vorgängermodell erklären wir Ihnen hier . Für viele Fans, die den Vorhersagen der bekanntesten Apple-Leaker seit Monaten geglaubt und sich auf das angeblich neue Design gefreut hatten, dürfte die Vorstellung der Apple Watch wahrscheinlich ziemlich enttäuscht haben. Warum sich in diesem Jahr bei der Apple Watch alle Leaker und Apple-Analysten geirrt haben, erklären wir im folgenden Video: 

Nun äußert sich auch Jon Prosser in einem neuen Video zu seinem Leak-Versagen: Nicht nur er, sondern auch seine Leaker-Kollegen Mark Gurman von Bloomberg und Apple-Analyst Ming-Chi Kuo lagen falsch. Aber warum? Prosser äußert eine eigene Theorie, wonach bei Apple etwas bei der Massenproduktion "katastrophal schief gelaufen" sei. Der "Front Page Tech"-Host bezieht sich dabei auf einen Bericht von NikkeiAsia ( wir berichteten ), dem zufolge Apple Probleme mit der Fertigung des  "signifikant neuen" Designs habe. Wie Prosser zurecht erwähnt, unterscheidet sich das Design der neuen Series 7 nicht "signifikant" von dem der Series 6, weshalb er die Frage in den Raum stellt, ob mit dem Bericht wirklich die aktuelle Series 7 gemeint ist oder nicht doch eine Apple Watch in einem komplett neuen Design. 

"Glaubt ihr wirklich, dass Apple Produktionsprobleme mit einer Uhr hat, die optisch fast identisch mit den Modellen der vergangenen sechs Jahren ist?", fragt Prosser seine Zuschauer. Darüber hinaus behauptet er, dass Apple die aktuelle Series 7 "in letzter Minute zusammengeworfen" habe. Beweis für diese Theorie sei die Tatsache, dass die neue Series 7 alte Komponenten verbaut hat, wie etwa den Chip aus der Series 6. 

Er geht auch auf die Frage ein, ob er glaubt, dass Apple das ganz Event nur wegen der Apple Watch hat spontan nachdrehen müssen. Prossers Antwort lautet: "Nein, nicht das ganze Event. Nur bestimmte Teile des Events." Wie wir alle wissen, sind die seit der Pandemie aufgezeichneten Keynotes ein echtes cineastisches Meisterwerk, die Themenwechsel sind wohl überlegt und überraschen stets mit kreativen Übergängen. Nicht so aber bei der Apple Watch. Prosser spielt seinen Zuschauern den entsprechenden Ausschnitt aus der Keynote vor - und tatsächlich: Der Übergang zwischen dem iPad und der Apple Watch besteht aus einem harten Schnitt, als ob Apple sich bei dem Themenwechsel nicht ganz so viel Mühe gegeben hätte wie sonst. 

Series 7: Produktion hat laut Prosser noch gar nicht begonnen

Als letzten Beweis dafür, dass Apple bei der Apple Watch in letzter Minute improvisieren musste, führt Prosser den unbekannten Launch-Termin der Series 7 vor. "Später in diesem Herbst" heißt es auf Apples Webseite. Warum kein konkretes Datum oder eine spezifische Angebabe wie "Ende Oktober" oder "Anfang November"? 

"Weil Apple selbst keine Ahnung hat, wann die Uhr fertig ist", so Prosser. Seinen Quellen zufolge beginnt die Produktion erst Anfang Oktober. "Wenn Apple wüsste, wann die Apple Watch zur Auslieferung bereit wäre, hätten sie es uns einfach gesagt. Aber sie wissen es nicht. Bei Apple herrscht Panik", behauptet Prosser. Er stellt sogar die These in den Raum, dass Apple das neue, eckige Design komplett verwerfen könnte, weil die Produktionsprobleme zu groß seien. 

Unsere Einschätzung

Prosser hat sicherlich bessere interne Apple-Quellen als wir, doch halten wir es für äußerst unrealistisch, dass Apple innerhalb weniger Wochen oder Monate eine komplett neue Apple Watch "improvisiert" hat. Anhand des iPhones wissen wir, dass die Planung solcher Projekte mindestens ein Jahr im Voraus geschieht. Natürlich liefert Prosser ein paar plausible Gründe, doch muss man auch bedenken, dass Prossers Ruf auf dem Spiel steht. Zwar trafen viele seiner Leaks zum neuen iPad Mini und iPhone 13  zu, doch waren viele Fans gerade wegen der offenbar falschen Informationen über die Apple Watch Series 7 sehr wütend. Je nach dem, wann die Apple Watch Series 7 tatsächlich verfügbar sein wird, wird sich sicherlich besser abschätzen können, was wirklich passiert ist. 

Macwelt Marktplatz

2612168