992511

QuarkXPress 8 greift Adobe an

13.05.2008 | 16:30 Uhr |

Mit der nächsten Vollversion der DTP-Software QuarkXPress will Hersteller Quark Nutzer der Konkurrenzsoftware Adobe Indesign zum Wechsel auf Quark 8 bewegen.

Das nächste Update von QuarkXPress soll nicht nur alte Kunden bei der Software-Stange halten, sondern auch den einen oder anderen InDesign-Anwender zum Wechsel bewegen, wie die Seite AppleInsider berichtet. Demnach soll die nächste Version der Layout-Software die native Unterstützung für Photoshop-, Illustrator- und Flash-Dateien mitbringen, Anwender können mit einem Autoren-Tool dann auch Flash-Dateien direkt in QuarkXPress bearbeiten.

Weitere Neuigkeiten: Bézier-Tools, noch flexiblere Möglichkeiten für Transparenz- und Schatten-Effekte, mehr Sprachen, PDF/X Plus Export, ein vom Anwender frei einstellbares Raster für einzelne Textblöcke sowie eine Vorschau im Schriftenmenü. Ab August in diesem Jahr will Quark das runderneuerte Gesamtpaket auf den Markt bringen.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
992511