2610186

Readdle bringt Documents X: Schneller, neuer Look, VPN

09.09.2021 | 09:00 Uhr | Thomas Hartmann

Das Update für ”Dokumente” vom ukrainischen Entwickler Readdle für iOS und iPadOS bringt unter anderem intelligente Aktionen und schnelleren Zugriff auf Cloud-Speicherdienste.

Documents X  präsentiert sich auch in neuer Gestalt als Datei-Manager und PDF-Editor, mit dem man auch Filme abspielen kann und sogar über ein optionales VPN für sichere Verbindungen verfügt. Was die App alles kann und welche Geschichte sie hat, beschreibt der Entwickler in seinem Blog .

Vor allem werden für die neue Version die intelligenten Aktionen für schnellere Workflows hervorgehoben, Beispiele: ”Wenn Sie eine Datei mit Dropbox hochladen, schlägt Documents vor, dass Sie den Link dazu teilen. Wenn Sie eine Website öffnen, die ein PDF enthält, bietet Ihnen die App an, es herunterzuladen. Wenn Sie ein Musikvideo herunterladen, schlägt Documents vor, die Tonspur zu extrahieren. Wenn Sie ein PDF aus einer anderen App speichern, können Sie es in Documents direkt unterschreiben. Wenn Sie ein Foto verschieben, zeigt Documents den neuen Speicherort an”.

Cloud-Dienste zentral

Außerdem verfügt Documents über einen Tab namens "Verbindungen", in dem alle Cloud-Dienste versammelt waren. Jedes Mal, wenn man etwa zwischen Dropbox und Google Drive wechseln wollte, musste man dazu den entsprechenden Tab verwenden. Nun bringt die App alle genutzten Cloud-Anbieter zentral in "Meine Dateien" unter. Ab sofort sollen damit die Dateien nur einen Schritt entfernt sein. Auch das Design wurde überarbeitet und sei jetzt konsistenter mit dem nativen iOS.

Die meisten Funktionen lassen sich dabei kostenlos nutzen: so etwa der Datei-Manager, Musik- und Videoplayer, PDF-Anmerkungen und integrierter Browser sowie die Verbindung zu den eigenen Cloud-Speichern.

VPN per Knopfdruck

Im Documents-Plus-Abonnement mit unbegrenztem VPN und professionellem PDF-Editor, mit dem sich Dokumente bearbeiten, konvertieren, zusammenführen und andere Aktionen ausführen lassen, zahlt man im Abo 12,49 Euro im Monat. Allerdings lässt sich das VPN auch kostenlos nutzen, wenn auch nur bis zu 50 MB täglich. Vorher kann man es unbegrenzt sieben Tage lang ohne zusätzliche Kosten testen. Der Download aus dem App Store   beträgt circa 177 MB, vorausgesetzt wird mindestens iOS respektive iPadOS 12.2. Außerdem finden jetzt M1-Macs ebenfalls Unterstützung für die App.

Macwelt Marktplatz

2610186