2245851

Reflection: Brian Eno bringt unendliche Musik in App

13.01.2017 | 10:06 Uhr |

Ambient Music ist wie ein unendlicher Fluss - stets der Gleiche, aber dauernd im Wandel. Was CD und Vinyl nicht leisten können, schafft Brian Eno mit einer App.

Freitag ist wieder der Tag für neue Alben im iTunes Store und bei Apple Music und wenn uns heute früh auch nichts Besonderes aufgefallen ist – die neue Deep Purple " inFinite " kommt erst am 7. April, erst eine Single ist schon da – so fällt uns doch eine besondere App is Auge, nein, ins Ohr. Brian Eno, quasi der Erfinder des Genres Ambient Music, bringt sein jüngstes Werk " Reflection " nicht nur auf Vinyl und auf CD, sondern auch als App. Und in dieser Form ist die Wiedergabe eben nicht nur das Speicherformat begrenzt, sondern gewissermaßen unendlich. Die immerhin 40 US-Dollar kostende App zeigt ein einfaches Visual, das wie die dazu abgespielte Musik den Tag über kontinuierlich seine Form ändert. Die Basiselemente von Bild und Ton bleiben gleich, ihre Kombinationen und Beziehungen variieren aber permanent. "Es ist immer der gleiche Fluss, doch er ändert sich ständig", erklärt Eno seinen Ansatz für Ambient Music, die unendlich vor sich hinplätschern soll. "Reflection" gibt es seit 1. Januar auch als Kaufdownload im iTunes Store und im Stream bei Apple Music. Die App zu Reflection erscheint auch für das Apple TV 4 – falls mal wieder das Programm der Öffentlich-Rechtlichen und vor allem der Privaten zu wünschen übrig lässt...

0 Kommentare zu diesem Artikel
2245851