2509005

SD-Karten können bald bis zu 4 GB/s pro Sekunde übertragen

20.05.2020 | 16:07 Uhr | Michael Söldner

Mit dem neuen Standard SD 8.0 könnten die kleinen Speicherkarten bald deutlich schneller Daten liefern.

Für die meisten heutigen Anwendungen genügen SD-Karten mit Class-10-Rating vollkommen aus. Dieser Wert garantiert eine kontinuierliche Schreibleistung von mindestens 10 MB pro Sekunde. Wer mit einer Kamera hingegen Videos mit 4K- oder 8K-Auflösung aufnehmen will, greift auf UHS-Karten mit Class 30, Class 60 oder Class 90 zurück, bei denen eine Schreibleistung von 30, 60 oder 90 MB pro Sekunde vom Hersteller garantiert wird. Der neue Standard SD 8.0 soll noch deutlich höhere Übertragungsraten ermöglichen.

In einem Whitepaper der zuständigen SD Association wird bei kommenden SD-Express-Karten eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 3.940 MB pro Sekunde in Aussicht gestellt. Der aktuelle Standard SD 7.1 war noch auf ein Viertel, also 985 MB pro Sekunde, limitiert. Eine derart hohe Geschwindigkeit könne für Serienaufnahmen im Fotobereich bei sehr hoher Auflösung oder für das Filmen in 8K-Auflösung oder mit 360-Grad-Kameras nützlich sein. Die neuen SD-Karten benötigen dafür aber ein erweitertes Pin-Layout und setzen auf Interface-Standards wie PCI-Express 4.0 oder NWMe. In schon vorhandenen Geräten oder Cardreadern lassen sich die maximalen Übertragungsraten daher nicht erreichen. Außerdem dürfte es noch einige Jahre dauern, bis der neue Standard in der Masse und zu bezahlbaren Preisen angeboten werden kann. 

Bestseller: Die beliebtesten & besten Speicherkarten bei Amazon

Macwelt Marktplatz

2509005