2239675

Schiller: App Store bricht im November Rekorde

08.12.2016 | 14:49 Uhr |

Laut Phil Schiller hat der App Store im vergangenen November erneut Rekorde gebrochen.

Der App Store hat laut eines Tweets von Apples Marketingchef Phil Schiller im November einen neuen Rekord erreicht. Schiller verriet aber nicht, ob das die Zahl der App-Downloads oder die damit generierten Umsätze betrifft - oder ob in beiden Kategorien die Werte so hoch waren wie noch nie zuvor. Für den Dezember indes könnten weitere Rekorde möglich sein, da rund um Weihnachten viele iPhones neue Besitzer bekommen und erst einmal mit Apps bestückt werden müssen.

Apples App Store erweist sich seit Jahren als konstanter und wachsender Umsatzbringer. Zwar sind die Zahlen im Vergleich mit den iPhone-Umsätzen eher gering und fällt oft aus dem Blickfeld der Analysten. Bereits 2015 hat der App Store nach Berechnungen aus den Quartalsbilanzen und öffentlichen Ankündigungen r und 20 Milliarden US-Dollar umgesetzt . Selbst wenn man 70 Prozent der Entwickler-Abgaben abzieht, blieben dabei für Apple bis dahin 6 Milliarden US-Dollar hängen. Die jüngsten offiziellen Zahlen aus Cupertino sprechen gar von 140 Milliarden App-Downloads und 50 Milliarden US-Dollar, die an Entwickler ausbezahlt wurden. Der App Store wächst also weiter rasant.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2239675