2502059

Schon im Mai: Apple bringt neue Airpods und das Macbook zurück

21.04.2020 | 08:20 Uhr |

Laut mehreren Quellen stehen schon in Mai mehrere Produktvorstellungen von Apple an. Darunter neue Airpods, die Rückkehr des 12-Zoll Macbooks sowie ein Update für das Macbook Pro.

Die Gerüchteküche zu neuen Apple-Produkten brodelt fröhlich weiter und zwei bekannte Leaker prognostizieren neue Produktveröffentlichungen im Mai. Darunter die Vorstellung zwei neuer Macbooks und einer neuen Airpod-Generation. Außerdem soll das iPad Air ein Feature bekommen, das es noch in keinem Apple-Gerät gab.

Airpods Lite und Airpods X

Sowohl Jon Prosser als auch der Twitternutzer @L0vetodream berichten von zwei neuen Airpod-Modellen. Darunter die Sport-Kopfhörer Airpods X und eine günstigere Variante der Airpods Pro. Die sollen Airpods Lite oder auch Airpods Pro Lite heißen. Die Airpods X sollen sich vor allem an Sportbegeisterte richten, der Fokus wird damit wahrscheinlich auf gutem Halt im Ohr liegen. Manche Mutmaßungen gehen sogar so weit, dass die Airpods X mit einem Band verbunden sein werden, ähnlich den Beats X.

Das andere Modell, nennen wir es Airpods Lite, soll dagegen als Einstiegsmodell für die Airpods Pro vermarktet werden. Sehr viele Informationen gibt es noch nicht, denkbar wäre aber, dass die aktive Geräuschunterdrückung als Feature in der Lite-Variante erhalten bleibt. Laut Prosser sollen die neuen Airpods schon im Mai vorgestellt werden.

Macbook Pro bald mit 14-Zoll?

Im November 2019 stellte Apple das 16-Zoll Macbook Pro vor ( hier gehts zum Test ) und löste damit einen kleinen Hype aus. Denn das neue Top-Modell machte aus Sicht der Fans vieles richtig, indem Apple auf das Feedback der Nutzer einging. So kehrte zum Beispiel die Escape-Taste an ihren Platz zurück und auch die umstrittene Butterfly-Tastatur gehörte wieder der Vergangenheit an. Laut Jon Prosser wird die kleinere Variante des Macbook Pro in wenigen Wochen ein ähnliches Update erhalten. Auch der Bildschirm könnte, wie beim großen Bruder, um einen Zoll wachsen. Die Komponenten werden wohl ebenfalls auf den neuesten Stand gebracht. Sprich: Intel-Prozessoren der neunten, oder vielleicht sogar der zehnten Generation.

Die Rückkehr des 12-Zoll Macbooks

Das klassische 12-Zoll Macbook sucht man aktuell im Apple Store vergebens. Und das hat einen Grund, denn in Apples Produktportfolio ist zwischen dem Verkaufsschlager Macbook Air und dem Macbook Pro für Liebhaber und Professionelle nur wenig Platz für ein weiteres Gerät. Doch laut dem Twitternutzer @L0vetodream soll genau dieses Modell seinen Weg zurück in den Verkauf finden, und zwar mit einem neuen ARM-basierten Prozessor. Apples Bestrebungen, sich auch auf den Macs von Intel zu lösen und eigene ARM-CPUs zu verbauen , ist schon lange bekannt. Das Macbook könnte eine gute Testplattform dafür sein. Mit den Macbook Air und Pro wird Apple kein Risiko eingehen wollen. Ein Datum für das neue Macbook nennt der Twitteraccount nicht.

Touch ID unter dem Bildschirm: iPad Air

Eine besonders interessantes, wenn auch fragwürdiges Gerücht: Das nächste iPad Air soll eine All-Screen-Vorderseite ohne Notch kriegen. Die Touch-ID-Sensoren sollen dafür unter dem Display verbaut werden. Das wäre eine Premiere für ein Apple-Produkt.

Das ein solches Feature seinen ersten Auftritt in dem vergleichsweise günstigen iPad Air macht, halten wir allerdings für unwahrscheinlich. Doch wir lassen uns gerne überraschen. Ein Releasedatum für das neue iPad Air nennt @L0vetodream nicht.

Macwelt Marktplatz

2502059