2671297

Scusi: Mac-App setzt nervige Sprachnachrichten in Text um

14.07.2022 | 10:00 Uhr | Thomas Hartmann

”Scusi” – auf Deutsch ”Verzeihung” – setzt Sprachnachrichten direkt in Text um. Mit dieser speziellen App klappt das allerdings nur in iMessage auf dem Mac.

Sprachnachrichten auf dem Handy sind sehr beliebt, in der Regel bekommt man sie auf Whatsapp und kann sich dann mitunter minutenlang aufgesprochene Mitteilungen anhören. Während manche das lieben, auf die Stimme des oder der anderen zu hören, sind manche einfach nur davon genervt. Denn etwas ist schneller gelesen, als es sich in aller Länge anzuhören. Und je nachdem hat man auch nicht immer die Möglichkeit dazu, Sprachnachrichten in Ruhe abzuhören. Oder, weil man Details vergessen hat, sich noch mal alles anhören zu müssen, während es bei Texten in der Regel nur eines Blicks bedarf.

Also, wen das in diesem Fall unter iMessage auch stört, erhält mit Scusi ein prinzipiell kostenloses Tool, mit dem man innerhalb von Apples Nachrichten-App Sprachnotizen einfach auf das Scusi-Overlay zieht, um sie zu transkribieren.  

Nur fĂĽr iMessage auf dem Mac

Das Tool integriert sich direkt in iMessage, bisher jedoch nur auf dem Mac, an einer iOS-Version wird offenbar gearbeitet. Die Wiedergeschwindigkeit der Sprachnachrichten beim Abspielen lässt sich damit auch zwischen 0,5- und 2,0-fach einstellen. Die gesamte Transkription-Arbeit soll ausschließlich auf dem Gerät geschehen, es gebe kein Tracking oder Ausspionieren.

Transkriptionen nicht perfekt

Scusi unterstützt zahlreiche Sprachen, eine Liste findet sich auf der Homepage der Entwickler , von wo aus man auch den Download starten kann. Einen Preis setzt man selbst fest, außerdem benötigt man seine E-Mail-Adresse für die Registrierung.

Wir selbst hatten noch keine Gelegenheit, das Tool mit iMessage auszuprobieren – ein erster Test von iFun.de zeigt, dass die Transkriptionen noch nicht perfekt sind. Vermutlich sind sie auch von der sprachlichen Klarheit der Sprachnotiz abhängig.

Alternative ”Textify”

Ganz neu ist dieser Ansatz übrigens nicht – wir hatten schon im vergangenen Jahr die App ”Textify - Lesen statt Hören!” vorgestellt und getestet , die sogar zusätzlich mit anderen Messengern wie Whatsapp, Telegramm, Threema oder Signal sowie Line Messenger funktioniert. Die Geschwindigkeit bei längeren Texten und auch die Genauigkeit war freilich durchwachsen. Inzwischen gibt es aktuellere Versionen – zudem ist diese App für den Mac, aber auch fürs iPhone erhältlich und kostet im App Store statt früher vier nur noch 1,99 Euro .

Macwelt Marktplatz

2671297