2593374

Shareplay: Videos per Facetime gemeinsam schauen

18.06.2021 | 09:40 Uhr | Stephan Wiesend

Mit macOS Monterey und iOS 15 erhält Facetime neue Funktionen, Shareplay ermöglicht etwa das Teilen von Medien und dem Bildschirm.

Ein Videochat ist mittlerweile selbstverständlich geworden, Apples Facetime konnte während der Pandemie allerdings wenig neue Nutzer gewinnen – konnte man bisher doch nur mit Apple-Nutzern kommunizieren. Das wird aber ab iOS 15 und macOS Monterey erstmals möglich sein.

Völlig neu ist aber die neue Funktion Shareplay, die ebenfalls Facetime aufwerten soll.

Die Aufgabe der Funktion ist es, Musik, Videos oder auch Dokumente gemeinsam zu nutzen. Man kann per Facetime gemeinsam einen Song hören, ein Video sehen, aber auch den Bildschirm teilen und etwa gemeinsam eine Webseite lesen.

So funktioniert das Abspielen

Grundlage für das gemeinsame Ansehen eines Videos oder Teilen des Bildschirms ist eine Facetime-Sitzung (mit einem Mac oder iOS-Gerät). Es gibt aber hier erstmals einen Shareplay-Button, mit den man sich einem oder mehreren Freunden zu einer Gruppe zusammenschließen kann. Spielt man etwa ein Video ab, sehen alle Teilnehmer das gleiche Video, auch das Anhalten oder Vorspulen erfolgt synchron.

Apple TV

Auch tvOS 15 wird unterstützt, man kann etwa per Apple TV ein Video sehen und ein Freund kann das Video auf seinem Mac mit ansehen – vorausgesetzt man hat Apple TV+ oder den entsprechenden Videodienst abonniert. Offensichtlich kann man also nicht einen Film ausleihen und für beliebige andere Personen freigeben…

Bildschirmfreigabe

Fokus von Apple lag auf dem gemeinsamen Abspielen von Medien, die neue Funktion ist aber auch für andere Anwendungen interessant. So ist das Freigeben des Bildschirms  möglich, der oder die Teilnehmer sehen dann den Bildschirm des Nutzers. Man kann so etwa eine Webseite besuchen, Systemeinstellungen ändern oder eine App nutzen. Auch eine Nutzung im Büroalltag ist möglich, man kann schließlich eine Excel-Datei so zeigen. Man sieht weiterhin die anderen Gesprächsteilnehmer in einem Mini-Videobild und kann mit Ihnen sprechen.

Für App-Entwickler gibt es hier viele Anwendungsmöglichkeiten. Wie ein WWDC-Video zeigt, kann man eine App freigeben und etwa gemeinsam an einem Dokument arbeiten – sofern die App Shareplay unterstützt.

Man kann mit Shareplay den Bildschirm freigeben
Vergrößern Man kann mit Shareplay den Bildschirm freigeben
© Apple

Technologie im Hintergrund

Grundlage für die Nutzung sind die Schnittstellen Group Activites API und AV Fondation API, die auf die Facetime-Infrastruktur zurückgreifen. Das Group-Activities-Framework ist etwa für die Synchronisierung des Playbacks und die Kommunikation zuständig.

Soll etwa die Medienplayer-Funktion auch in andern Apps zur Verfügung stehen, muss dies von der App unterstützt werden. Laut Keynote zur WWDC haben dies bereits Disney +, Hulu, Tik Tok, Switch, HBO Max und andere Firmen für ihre Apps angekündigt. Für Anbieter ist die neue Funktion nicht uninteressant: Kündigt ein Nutzer per Facetime eine Gruppenaktivität an, einer der Nutzer hat die benötigte App noch nicht, kann dieser aus Facetime den App Store öffnen und sie installieren. Apple empfiehlt Entwickler deshalb auch die App, als Universal Purchase für alle Plattformen anzubieten.

Alternativen

Die Freigabe des Bildschirms ist nicht neu, alternative Screensharing-Lösungen haben wir hier aufgelistet.

Macwelt Marktplatz

2593374