2465558

Sicherheitsupdates für Mojave und High Sierra

31.10.2019 | 12:01 Uhr | Halyna Kubiv

Neben den neuesten Version von macOS, iOS, iPadOS und WatchOS versorgt Apple Vorgänger-Versionen mit Patches.

Apples Strategie bezüglich älterer Systeme besteht darin, mindestens zwei davon mit Sicherheitspatches zu versorgen. Seit der Veröffentlichung von macOS Catalina vor wenigen Wochen sind das naturgemäß macOS 10.14 Mojave und macOS 10.13 High Sierra. Diese beiden Versionen hat Apple gestern mit Security Updates versorgt, die Download-Datei für Mojave kann man im Support-Bereich unter der Folgenummer 2019-001 finden, das Download fasst 1,5 GB. Die Aktualisierung für High Sierra trägt die Folgenummer 2019-006 und fasst fast 2 GB. Die beiden Aktualisierungen kann man jedoch noch über die Systemeinstellungen im Bereich "Software-Updates" aufrufen. Welche Fehler genau Apple mit diesen Updates behoben hat, lässt sich im Support-Dokument zu den geschlossenen CVE-Fehlern nachsehen. So haben die Entwickler einen Fehler bei den Manpages gefunden – dies sind die Erklärungen zu den Terminal-Befehle, eine präparierte Datei konnte dadurch die Root-Rechte am Mac erhalten.

Apple hat ebenfalls eine neue Version von Safari (13.0.3) für alle drei unterstützten Betriebssysteme ausgerollt. Die neueste Version kann man über die Software-Update in den Systemeinstellungen herunterladen. Wenn das Betriebssystem selbst aktualisiert wird, wird die neueste Version von Safari automatisch heruntergeladen und aktualisiert. In den Veröffentlichtlichungsnotizen werden keine neuen Funktionen aufgeführt, dafür aber jede Menge Fehler, die damit geschlossen waren .

Macwelt Marktplatz

2465558