961670

So testet Macwelt

23.12.2006 | 09:00 Uhr

So testet Macwelt

Testkonfiguration Alle Scanner testen wir an einem Power Mac G5 mit 2 GB RAM unter Mac-OS X 10.4.3. Mit dem Fotospektrometer Eye-One Pro von Gretag Macbeth erzeugen wir ein ICC-Profil. Die ab­gedruckten Testscans fertigen wir mit den Werkseinstellungen der jewei­ligen Software an. ZusÀtzliche Filter sind, soweit möglich, deaktiviert. Die Scanzeiten ermitteln wir in meh­reren DurchgÀngen von Hand. Dabei messen wir die Zeitspanne vom Druck auf den Startknopf der Software bis zu dem Zeitpunkt, an dem sich das Fenster mit dem Ergebnis öffnet.

Testkriterien FĂŒr die Beurteilung der Scanner sind die QualitĂ€t der Scans, die Geschwindigkeit und die Handhabung der GerĂ€te ausschlaggebend. Obwohl die Software einen ganz erheblichen Anteil an den Ergebnissen hat, versuchen wir sie soweit wie möglich aus der QualitĂ€tsbewertung herauszunehmen. In unseren Tests geht es hauptsĂ€chlich um die Beurteilung der Hardware.

Kaufempfehlung

Selbst der Testsieger von Epson schafft mit der Note 2,4 nur ein knappes Gut. Dies erreicht er hauptsĂ€chlich wegen seiner guten Auflösung. Wer Wert auf hohe ScanqualitĂ€t legt, kann hier zugreifen. Allgemein zeigt sich jedoch, dass Zusatzfunktionen und technische Gimmicks immer zu Sparmaßnahmen in anderen Bereichen fĂŒhren. Dies wirkt sich meistens auf die ScanqualitĂ€t aus, was besonders beim teuren HP-Scanner auffĂ€llt. Da schlĂ€gt sich der Canon im Hinblick auf seinen Preis noch recht ordentlich.

Macwelt Marktplatz

961670