1931668

Software-Synthesizer Metasynth jetzt voll Mavericks-kompatibel

14.04.2014 | 09:26 Uhr | Thomas Hartmann

Metasynth aus der Entwicklerschmiede U&I Software erscheint in Version 5.4 und soll sich nun perfekt mit Apples aktuellem Betriebssystem OS X 10.9 Mavericks vertragen.

Laut Entwickler U&I Software ist Metasynth nicht einfach ein Software-basierter Synthesizer, sondern ein voll ausgestattetes elektronisches Musik- und Sound-Studio mit experimenteller LaborqualitĂ€t. Dazu bietet es dem Nutzer sechs ”RĂ€ume” mit unterschiedlichen BedienoberflĂ€chen, die das Komponieren von Musik- und Sound-Effekten intuitiv und anregend machen sollen. So etwa lĂ€sst sich Musik gewissermaßen grafisch aufzeichnen, die Software wandelt die Bilder in KlĂ€nge. Dies geschieht speziell im Raum Image Synth. Weitere RĂ€ume dienen Effekten, der Montage, der Arbeit mit KlĂ€ngen und von Patterns. DafĂŒr bietet die Software zahlreiche Effekte und Optionen. Direkten Input von MIDI-Quellen unterstĂŒtzt das Programm allerdings nicht, hierfĂŒr stehen indirekte Optionen zur VerfĂŒgung .

Metasynth 5.4 lĂ€uft ab Mac-OS X 10.5 auf einem Intel-Mac bis einschließlich Mavericks, fĂŒr PPC-Macs steht immer noch eine Ă€ltere Version zur VerfĂŒgung. Eine Demoversion ist ebenfalls erhĂ€ltlich. Diese verfĂŒgt ĂŒber alle Möglichkeiten der Software, es lassen sich aber die eigenen MusikstĂŒcke nicht speichern, bis man das Programm fĂŒr derzeit 299 US-Dollar (Angebotspreis gĂŒltig bis 30. April 2014) erworben hat. Der regulĂ€re Preis liegt bei 600 US-Dollar, ermĂ€ĂŸigte Angebote fĂŒr den Bildungsbereich sind verfĂŒgbar. Das Update auf 5.4 ist fĂŒr Lizenzinhaber von Metasynth 5.x kostenlos. Ein Upgrade von frĂŒheren Versionen aus gibt es fĂŒr 99 US-Dollar.

1931668