962878

Software von Jajah

20.01.2007 | 09:00 Uhr

Software von Jajah

Mobilfunk ist teuer, ein WLAN-Modul ist in das iPhone integriert. Was läge also näher, als ein offenes WLAN-Netz zu nutzen um seine Telefongespräche mit einem VoIP-Programm wie Skype zu führen? Laut Macwelt-Nachfragen hat Apple hier einen Riegel vorgeschoben. Sprachdienste stehen ausschließlich über die teuren Dienste GSM, EDGE und später UMTS zur Verfügung. Nur für Datendienste wie E-Mail und Internet kann man WLAN verwenden. Das bedeutet, dass Skype sich wohl nicht mit dem iPhone nutzen lassen wird. Dies dürfte ein Zugeständnis Apples an die Telefonanbieter sein. Diese sind natürlich daran interessiert, an Gesprächen Geld zu verdienen.

Eine Lösung könnte allerdings Jajah anbieten. Der Spezialist für Internettelefonie arbeitet nach einer Ankündigung im Firmen-Blog bereits an einer iPhone-Erweiterung, die preiswerte Internettelefonate ermöglichen soll. Ab Juni soll das Java-Programm Jajah-Mobile auch auf dem iPhone laufen. Wählt man mit diesem Tool ein anderes Handy an, wird das Gespräch über das Internet "umgeleitet". Gespräche zwischen Jajah-Mitgliedern sind kostenlos, für Gespräche mit Handys und Festnetztelefonen zahlt man eine recht geringe Gebühr. Auf unsere Anfrage wollte uns Jajah aber zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Informationen geben. Auf dem iPhone läuft zwar ein abgespecktes Mac-OS X, die Installation von Programmen ist aber nur mit Einwilligung von Apple möglich.

Fazit

Der Handy-Markt ist hart umkämpft. Will man mit einem Handy Geld verdienen, bietet offenbar nur noch die absolute Top-Klasse sichere Rendite. Apples iPhone ist faszinierend aber auch teuer - sowohl beim Kauf als auch im Betrieb. Es ist nach unserer Einschätzung aber unwahrscheinlich, dass es so bald ein iPhone Mini oder iPhone Nano geben wird.

Macwelt Marktplatz

962878