2247964

Sonnet stellt externe Thunderbolt-3-Boxen für PCIe-Karte vor

24.01.2017 | 13:21 Uhr |

Sonnet stellt zwei externe Thunderbolt-3-Gehäuse für PCIe-Karten vor. Derzeit kann nur das aktuelle Macbook Pro (13 und 15 Zoll) diese Geschwindigkeit voll ausnutzen.

Sonnet bietet mit der Echo Express SEL – Thunderbolt 3 Edition und Echo Express SE I – Thunderbolt 3 Edition zwei Erweiterungs-Boxen an, mit der man PCI Express (PCIe)-Karten verwenden kann. Die Boxen kosten jeweils 387 Euro und sind ab sofort erhältlich. Per Thunderbolt 3 verbindet man die Boxen entweder mit einem Mac oder Windows-Rechner. Per Adapter lassen sich die Boxen auch an Thunderbolt 2 (20GBit/s) und Thunderbolt 3 (10 GBit/s) betreiben.

Derzeit verwenden nur die aktuellen Macbook-Pro-Modelle (Ende 2016) Thunderbolt 3. Doch Thunderbolt 3 gehört die Zukunft . Die nächste Generation der Apple-Rechner wird ebenfalls auf Thunderbolt 3 umsteigen, beispielsweise der iMac und der in die Jahre gekommene Mac Pro .  

PCIe-Box in zwei Größen

Der Aluminium-Boxen unterscheiden sich nur in ihrer Größe. Während die Echo Express SE I PCIe-Karten mit halber Länge (bis 197 mm Länge), voller Höhe und einfacher Breite sowie eine Tochterkarte aufnehmen kann, unterstützt die kleinere Echo Express SEL den Low-Profile Standard einer PCIe 3.0 Karte mit einfacher Breite.

Sonnet Echo Express SEL im Preisvergleich ansehen

Echo Express SEL – Thunderbolt 3 Edition und Echo Express SE I – Thunderbolt 3 Edition
Vergrößern Echo Express SEL – Thunderbolt 3 Edition und Echo Express SE I – Thunderbolt 3 Edition
© Sonnet

Beide Systeme bieten zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse. So lassen sich bis zu fünf weitere Thunderbolt-Geräte betreiben. Beispielsweise kann man an der zweiten Thunderbolt-3-Schnittstelle Monitore und Peripheriegeräte mit USB 3.1, USB 3.0 und USB 2.0 anschließen. Maximal lässt sich ein Monitor mit 5K-Auflösung bei 60 Hz betreiben. Insbesondere für Profi-Anwender wird die Lösung interessant, denn Sonnet bietet Unterstützung für eine breite Palette externer Geräte und Karten: Eine Video-Karte lässt sich darüber genau so betreiben, wie eine externe SSD, die dank Thurnderbolt 3 keine Einbußen mehr bei der Geschwindigkeit erfahren muss. Die komplette Liste der unterstützten PCe-Geräte findet sich auf der Sonnet-Webseite .

Laut Sonnet sollen die Aluminium-Gehäuse über einen extrem leisen, temperaturgeregelten Lüfter verfügen, der die installierte Karte jederzeit optimal kühlt. Mitgeliefert ist ein 0,5 Meter langes Thunderbolt-3-Kabel und eine Kabelarretierung, die verhindert, dass sich das Kabel unbeabsichtigt löst.

So flott ist Thunderbolt 3

Thunderbolt 3 nutzt den USB-C-Anschluss und bietet eine maximale Übertragungsgeschwindigkeit von 40 GBit/s (etwa 5 GB/s). Das ist doppelt so schnell wie der Thunderbot-2-Standard, für die Sonnet ebenfalls PCIe-Erweiterungsboxen im Angebot hat. Die Geschwindigkeit von Thunderbolt 3 lässt genügend Reserven, damit eine PCIe-Karte in maximaler Leistung betrieben werden kann. Die PCIe-Bandbreite beträgt 2750 MB/s. also rund 2,7 GB/s.

➤ Sonnet Echo Express SEL bei Amazon ansehen

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2247964