1024303

Spaltenbrowser

14.09.2009 | 16:20 Uhr |

Spaltenbrowser

Den neuen Spaltenbrowser aktiviert man unter "Darstellung".
Vergr├Â├čern Den neuen Spaltenbrowser aktiviert man unter "Darstellung".

Kleines Fundst├╝ck am Rande (besonders begr├╝├čt beim Autor dieser Zeilen): Wer in iTunes 9 den "Spaltenbrowser" einblendet, sieht k├╝nftig die Interpreten in einer langen, senkrechten Liste - die ├ťbersicht ├╝ber einige Hundert Interpreten wird dadurch deutlich verbessert. Um den Spaltenbrowser zu aktivieren, w├Ąhlt man ihn unter dem Men├╝punkt "Darstellung". Unter dem Punkt "Spaltenbrowser" kann man ausw├Ąhlen, ob dort Interpreten, Alben, Genres oder weitere Kategorien angezeigt werden.

Inhalte automatisch importieren

Der neue Ordner in iTunes Music.
Vergr├Â├čern Der neue Ordner in iTunes Music.

Bei iTunes 9 gibt es einen neuen Ordner, der Inhalte, die dort hinein kopiert werden, automatisch in die iTunes-Bibliothek importiert. Viele Nutzer haben bei iTunes lange beklagt, dass das Programm die Medien-Ordner mit den Inhalten nicht automatisch überwacht und Änderungen entsprechend in der Bibliothek aktualisiert. Jetzt hat Apple mit iTunes 9 einen ersten Ansatz dazu eingeführt. Im Ordner "iTunes Music" befindet sich jetzt ein Unterordner mit dem Namen "Automatisch zu iTunes hinzufügen". Wenn der Nutzer hier eine zu iTunes kompatible Datei hineinkopiert, fügt das Programm diese Datei automatisch zur Bibliothek hinzu.

Dies geschieht entweder sofort ÔÇô wenn das Programm aktiv ist ÔÇô oder wenn iTunes das n├Ąchste Mal gestartet wird. L├Âscht man diesen Ordner oder benennt ihn um, legt das Programm ihn beim n├Ąchsten Start neu an. Dennoch bleibt es nach wie vor die beste M├Âglichkeit, Dateien oder Ordner direkt auf das iTunes-Icon zu ziehen. Dann f├╝gt das Programm die entsprechenden Dateien automatisch zur Bibliothek hinzu. Wenn die Option "Beim Hinzuf├╝gen zur Mediathek Dateien in den iTunes-Medienordner kopieren" aktiviert ist, kopiert das Programm die Dateien zus├Ątzlich in den Medienordner.

Voraussetzungen

Voraussetzung f├╝r iTunes 9 ist Mac-OS X 10.4.11 oder h├Âher (inklusive Snow Leopard) und ein Mac mit G4, G5- oder Intel-Prozessor. iTunes Extras und iTunes LP gibt es erst ab Mac-OS X 10.5 oder h├Âher. Au├čerdem sollte mindestens Quicktime 7.6 installiert sein. F├╝r einige neue iPhone-Funktionen muss das Betriebssystem 3.1 auf dem Ger├Ąt installiert sein.

Weitere Infos ├╝ber http://www.apple.com/de/itunes

Macwelt Marktplatz

1024303