2646719

"Startklar": Apples 27-Zoll-Monitor mit iOS an diesem Dienstag

08.03.2022 | 09:45 Uhr |

Wir hatten die Hoffnung schon fast aufgegeben, dass Apples Standalone-Monitor jemals erscheinen würde, aber ein paar neue Gerüchte geben uns Hoffnung, dass er schon am Dienstag kommt.

In seinem aktuellen  Newsletter "Power On" berichtet Bloombergs Mark Gurman, dass neben dem iPhone SE, dem iPad Air und einem neuen Mac "eine vierte bedeutende Enthüllung möglich ist",  bei Apples "Peek Performance Event" an diesem Dienstag ( hier sehen Sie das Event ). Das könnte laut Gurman eine Reihe von Dingen sein, aber das interessanteste ist die Ankündigung eines Monitors der nächsten Generation". In einem Tweet am Montagabend fügte er hinzu, dass dieser "morgen eintreffen sollte". Er sagt, das Display werde "mit iOS laufen", was bedeutet, dass es von einem iPhone-Chip angetrieben werden wird.

Gurman zeigt sich zwar nicht besonders zuversichtlich, er würde aber nicht ausschließen, dass Apple an diesem Dienstag einen Ausblick auf ein externes Display der nächsten Generation zeigt. Apple hat laut Gurman die Entwicklung des Monitors Ende letzten Jahres abgeschlossen – und wollte es bereits kurz nach den Macbooks Pro vergangenen Oktober auf den Markt bringen.

Spekulation in bewegten Bildern

Am Montag hat Luke Miani in einem selbst gerenderten Video einen ersten Blick auf das neue Studio Display geworfen. Das Display, das er beschreibt, passt zu den Gerüchten, mit einem 27-Zoll-Bildschirm, schmalen Rändern und einem Standfuß im iMac-Stil. Miani hat eine etwas durchwachsene Gerüchte-Bilanz: Er hat sich bezüglich Airpods und einer leuchtenden Touch-ID geirrt, aber er hat den verbesserten UHS-II SD-Kartensteckplatz des Macbook Pro richtig eingeschätzt.

Als ob ein Bericht nicht schon interessant genug wäre, meldete ein Twitter-Account, der behauptet, Ming-Chi Kuo zu gehören, am Sonntag, dass ein "erschwinglicheres externes Display (27-Zoll ohne Mini-LED)" im Jahr 2022 erscheinen soll. Das Konto bietet keine zusätzlichen Details, aber es erschien nur wenige Stunden vor Gurmans Bericht - mehr Details haben wir hier . Zuletzt berichtete 9to5Mac letzte Woche, dass Apple an einem 7K Apple Studio Display arbeite.

Bisher waren die Spekulationen über einen 27-Zoll-Monitor von Apple recht vage. Die jüngsten Gerüchte sind die solidesten Informationen über das Display, die wir bisher erhalten haben, und sie könnten tatsächlich auf eine Premiere an diesem Dienstag hindeuten.

Apple hat zuletzt 2016 einen erschwinglichen Standalone-Monitor verkauft, als es sein 27-Zoll-Thunderbolt-Display aus dem Verkehr zog. Der 2011 auf den Markt gebrachte 999-Dollar-Monitor diente gleichzeitig als Docking-Station und verfügte über drei USB 2.0-Anschlüsse, Firewire 800, einen Gigabit-Ethernet-Anschluss und einen Thunderbolt-Anschluss. Zum Lieferumfang gehörten auch ein integriertes Thunderbolt-Kabel und ein universelles Magsafe-Kabel für den Anschluss an ein Macbook. Gegen ein neues Studiodisplay zu einem vergleichbaren Preis sprechen jedoch die geringen Margen, die in diesem Segment zu holen sind.

Macwelt Marktplatz

2646719