2488680

Statt Word und Excel: Microsoft Office-App neu für iOS

20.02.2020 | 11:16 Uhr | Thomas Hartmann

Microsoft hat eine All-In-App fürs iPhone veröffentlicht, in der Word, Excel und Powerpoint unter einer gemeinsamen Oberfläche erscheinen, was den Überblick deutlich vereinfachen soll.

Für jeden Bedarf – ob Textverarbeitung, Tabellenkalkulation oder Präsentation – eine eigene App, das ist auf dem iPhone Vergangenheit, was zumindest die Microsoft-Mobilprogramme aus dem Office-Paket betrifft. Vergleichbar der von uns einmal mitgetesteten OfficeSuite & PDF-Editor von Mobil-Systems bietet nun auch Office fürs iPhone eine gemeinsame Oberfläche, die auf der Startseite alle bisher bearbeiteten Dokumente aus Word, Excel und Powerpoint zeigt. Mit einem Tap darauf öffnet sich das Dokument ohne weiteren Hinweis auf die zuständige App. Von hier aus kann man auch nach Dateien suchen oder Ordner und Speicherorte auf dem iPhone, aber auch im Internet (wie One Drive oder Dropbox) aufrufen. Ein zweiter Tab ”Aktionen” ermöglicht den schnellen Zugriff auf häufig genutzte, aber auch neue Funktionen wie Dateien übertragen, Texte oder eine Tabelle aus Bildern extrahieren, PDF signieren oder scannen und anderes mehr. Das auffällig große Plus-Symbol in der Mitte unten schließlich ruft drei weitere Buttons auf, mit denen man Notizen anlegen, mit Office Lens scannen oder ein neues Dokument erstellen kann, hier tauchen die drei vertrauten App-Icons und Bezeichnungen für Word, Excel und PowerPoint dann doch wieder auf.

Für reine Betrachtungszwecke lässt sich die Office-App kostenlos ab iOS 12.0 auf dem iPhone nutzen, eine angepasste Entwicklung für das iPad steht noch aus. Um auch neue Dokumente zu erstellen oder diese bearbeiten zu können, benötigt man das Office-365-Abonnement oder muss eine andere kostenpflichtige Option aus den In-App-Käufen wählen. Microsoft Office fürs iPhone ist im App Store erhältlich .

Unser erster Eindruck: Die neue Office-App macht einen gut durchdachten und funktionalen Eindruck, mit der es auch auf dem kleineren Bildschirm des iPhones Spaß macht, die entsprechenden Dokumente aufzurufen und damit zu arbeiten.

Microsoft warnt indes, dass Office 365 am kommenden Schalttag, dem 29. Februar nicht funktionieren würde, weil solche Schaltage weder im Namen (Office 365) noch bei der Funktionsweise berücksichtigt wurden. Dies behauptet zumindest der Postillon …

Macwelt Marktplatz

2488680