2516627

Stiftung Warentest: Bester Fitness-Tracker ist Apple Watch

28.06.2020 | 12:47 Uhr | Halyna Kubiv

Stiftung Warentest hat sich knapp 25 Geräte aus der Kategorie Fitness-Tracker und Smartwatch angeschaut.

In dem aktuellen Test der Stiftung Warentest haben sich die Prüfer die Geräteklasse Fitness-Tracker und Smartwatches angeschaut. In der Liste finden sich neben der Apple Watch Series 5 auch bekannte Hersteller wie Fitbit mit Versa 2, Versa Light Edition , Charge 3 , Inspire HR , zwei Samsung Galaxy Watches wie Active und Active 2 , unterschiedliche Fitness Tracker von Fossil und dazu gehörenden Marken wie Michael Kors Access Runaway, Fossil Q Explorist, die Geräte von Garmin, Huawei, Xiaomi, Withing , kurzum – der aktuelle Markt der Fitness-Tracker, Hybrid-Uhren und Smartwatches ist mit dieser Wahl ziemlich gut abgedeckt.

Herausfinden wollten die Tester vor allem, wie genau die Geräte den Kalorienverbrauch, den Herzschlag und die zurückgelegten Schritte messen – alles Funktionen, wofür man eigentlich eine Smartwatch oder einen Fitness-Tracker kauft, daneben fielen noch die Kommunikation-Funktionen und Handhabung stark ins Gewicht. Die Geräte mussten in das obligatorische Falltrommel, um ihre Stabilität zu beweisen. Die Tester haben sich zudem Datenschutz und Datensicherheit angeschaut: Bei der Einrichtung verlangen die meisten Geräte von dem Nutzer, sein Alter, Gewicht, Geschlecht und seine Höhe anzugeben, ansonsten wird die Genauigkeit bei Messung der Fitness-Werte leiden. Laut Stiftung Warentest räumen sich einige Hersteller das Recht ein, diese Werte an Dritte weiterzugeben.

Den Fitness-Funktionen fällt im Test die deutlichste Gewichtung mit 40 Prozent der Gesamtnote ab, als Referenzwerte für den Herzschlag und Kalorienverbrauch dienen die Daten von einem hochwertigen Herzfrequenz-Brustgurt und per Spiroergometrie gemessene Menge an aufgenommenen Sauerstoff. Fünf Hobbysportler mussten dafür jeweils 400 Meter gehen, 1,2 Kilometer joggen und 4 Kilometer radfahren. Bei den Apple-Watch-Tests waren es vier Probanden. Beim Schwimmen haben die Prüfer bei drei Hobbysportler Puls und Streckenangaben gemessen. Bei der Handhabung (30 Prozent der Gewichtung) wurden die Akkulaufzeiten und -ladezeiten überprüft, sowie die Sichtbarkeit der Display-Anzeige unter unterschiedlichen Lichtbedingungen und Helligkeitseinstellungen. Bei der Kommunikation (15 Prozent der Gewichtung) spielten solche Funktionen wie Telefonieren, Empfangen und Beantworten der Nachrichten, Musik-Streaming und Navi eine Rolle.

Die Tester kommen zum Schluss , dass alles seinen Preis hat: Nur unter den teureren Smartwatches fanden sich genaue Fitness-Tracker, wobei die Apple Watch sich in der Gesamtbewertung den ersten Platz mit der Note 1,8 sicherte. Auf Platz zwei schaffte mit 2,2 Garmin Vorerunner 245 Music, weil das Gerät neben der Apple Watch die genaueren Messwerte lieferte als die Mitbewerber. Fast alle getesteten Fitness-Tracker schafften in der Kategorie Fitness nicht über die Bewertung "Ausreichend" hinaus, nur Honor Band 5 hatte sich dabei die Bewertung "Befriedigend" verdient.

Macwelt Marktplatz

2516627