2438486

Stiftung von OpenID kritisiert "Anmelden mit Apple ID"

01.07.2019 | 10:29 Uhr | Peter Müller, Halyna Kubiv

OpenID Foundation steht hinter der Entwicklung von OpenID, wohl einem Vorgänger der Anmeldung mit Apple ID.

Die OpenID Foundation, in der unter anderem Google, Microsoft, PayPal und andere Mitglied sind, hat in einem offenen Brief an Apples Softwarechef Craig Federighi Apple dafür gelobt, in seiner Implementation von "Signin with AppleID" in weiten Teilen den Standard OpenID genutzt zu haben. Es bleiben aber noch Lücken und Unterschiede, kritisieren die Autoren. Wenn Apple diese schließen und beseitigen würde, wäre das von großem Nutzen. Denn so gebe es noch viele Plätze, an denen man "Signin with AppleID" nicht nutzen könne, was die Anwender unnötigen Sicherheitsrisiken aussetzen würde.

Dazu ist dies ein doppelter Aufwand für Web-Entwickler, sie müssen ihre Seiten an gleich zwei Anmeldesysteme anpassen. Das Team bei OpenID hat ein Dokument mit Besonderheiten und Unterschieden zu OpenID erstellt. Werden diese behoben, wird "Anmelden mit Apple ID" komplett an OpenID angepasst. Dazu ruft der Vorsitzende der Stiftung Apple dazu auf, öffentlich auf OpenID als Grundlage für "Anmelden mit Apple ID" hinzuweisen und der Stiftung beizutreten.

Macwelt Marktplatz

2438486