2447926

Stoff für Albträume: Verlust von iPhone und AirPods

12.08.2019 | 10:37 Uhr | Peter Müller

Man wacht nachts schweißgebadet auf und braucht eine Weile zu realisieren, dass das iPhone nicht weg ist. Vor allem bei jüngeren Leuten scheint das ein Phänomen zu sein.

Mashable berichtet davon , dass immer mehr vor allem junge Leute davon träumen, ihre Airpods oder anderes teures und schickes Gerät zu verlieren. Einzelfälle, von denen auch die Autorin des Mashable-Artikels Karissa Bell aus eigener Erfahrung berichten kann, ein repräsentative Studie liegt der Behauptung nicht zu Grunde. Doch unterstützt der zu Rate gezogene Neurologe Guy Leschziner, Autor des Buches " The Nocturnal Brain " die These.

Zumindest verwundert diese den Schlafforscher nicht. Träume hätten mit Emotionen zu tun, und wenn junge Leute davon träumen, ihre technischen Geräte zu verlieren, reflektiere das emotionale Investment, das diese in ihre Airpods und iPhones gesteckt hätten. Besonders häufig scheinen sich Träume um den Verlust von Airpods zu drehen, die man in der Tat leicht aus dem Ohr verlieren oder mitsamt Ladeschachtel irgendwo liegen lassen kann.

Nach einer nicht repräsentativen Stichprobe in der Redaktion können wir vorsichtig behaupten, dass dieses Phänomen, sofern es überhaupt existiert, ein Privileg der Jugend sein dürfte. Unsere Albträume drehen sich um andere Verlustängste.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2447926