950002

Strenge Grammatikregeln

10.04.2006 | 13:16 Uhr | Thomas Armbrüster

Strenge Grammatikregeln

XHTML stellt strengere Regeln als HTML für die Verwendung von Tags auf. So müssen sie unter anderem immer aus einem öffnenden und einem schließenden Tag bestehen, auch wenn die Elemente leer sind, Tags und Attribute werden grundsätzlich klein geschrieben und die Werte für ein Attribut, etwa die Anzahl von Reihen und Spalten einer Tabelle, müssen in Anführungszeichen stehen.

Ein den Regeln entsprechendes XHTML-Dokument wird mit „well formed“ bezeichnet. Der Browser muss es auf die Einhaltung der Regeln hin prüfen und sollte es bei Nichteinhaltung nicht darstellen. Bei HTML sind die Browser dagegen wesentlich großzügiger und sehen über manchen Syntaxfehler auf einer Webseite hinweg.

Wie HTML 4.0.1 nimmt XHTML (die am häufigsten in der Praxis benutzte Version ist 1.0) Bezug auf eine DTD, die entweder im Kopf der Datei intern definiert oder zusätzlich extern über eine URL angegeben sein muss. Auf der Webseite des W3C gibt es drei Standardversionen (strict, transitional und frameset), auf die man sich beziehen kann. Transitional erlaubt analog zu HTML 4.0.1 neben dem Einsatz von CSS die Verwendung von Tags zur Gestaltung der Seite innerhalb der Datei. XHTML 1.1, das auf „strict“ aufsetzt, verbietet dies und verwendet ausschließlich Style Sheets.

Weitere Wörterbücher

Um zusätzliche Elemente und Attribute in einer XHTML-Datei zu verwenden, gibt es die Namespaces. Diese kann man sich wie ein Zusatzwörterbuch vorstellen, auf das mit Hilfe einer URL Bezug genommen wird. Deklariert wird eine solche Bezugname über das Attribut „xmlns“. Es gibt einige standardisierte Namespaces wie beispielsweise MathML und SVG (Scalable Vector Graphics). MathML dient dazu, mathematische Formeln zu setzen, während SVG zur Darstellung von 2D-Grafiken, Bildern und Text eingesetzt wird, die auch Animationen und interaktive Elemente enthalten können. Es ist aber auch möglich, einen eigenen Namespace zu definieren und zu verwenden. Grundsätzlich muss in jeder XHTML-Datei nach der Doc Type Declaration auch der eingesetzte Namespace angegeben sein. Innerhalb der Datei können dann weitere Namespaces verwendet werden.

Macwelt Marktplatz

950002