2449278

Studie: Digitale Waagen messen zu hohes Körperfett

19.08.2019 | 13:27 Uhr | Peter Müller

Der Traum eines jeden Abnehmers: Die Waage protokolliert nicht nur genau, sondern motiviert mit den Zahlen. Hinsichtlich Körperfett ist das aber ein Trugschluss.

Zahlreiche Hersteller haben die Badezimmerwaage als smartes Gerät ausgemacht und programmieren mehr oder weniger schöne Apps, die Daten von den Sensoren auswertet. Der Plan: Möglichst viele Informationen zur Gesundheit sammeln und Empfehlungen wie Motivationshilfen geben. Einige digitale Waagen bieten auch noch eine Körperfettmessung an – diese ist aber ungenau und trägt eher noch zur Demotivation bei, stellen diverse Studien fest. Leslie Heinberg, Direktorin des Enterprise Weight Management der Cleveland Clinic erklärt, dass die Waagen zu hohe Werte für das Körperfett anzeigen, was kontraproduktiv für den Erfolg sei.

Zudem seien die täglichen Schwankungen zu groß, um nützliche Informationen daraus zu ziehen. Wer ernsthaft mit einer Ernährungsumstellung (vulgo: Diät) an Gewicht und Körperfett verlieren möchte, sollte letzteres zu Beginn des Projekts feststellen lassen und nur ab und an zwischendrin prüfen. Die von digitalen Waagen ermittelten Werte sollte man besser ignorieren, sie könnten demotivierend wirken und so alte Essgewohnheiten wieder einschleifen lassen. Grundsätzlich könnten Daten aber beim Abnehmen helfen, man dürfe sie aber nicht zu granular einsetzen.

Smarte Waagen, wie wir sie auch bereits testeten , verwenden zur Ermittlung des Körperfetts einen leichten Strom, der durch die Extremitäten fließt. Korrekterweise bestimmt man den Körperfettanteil mittels Calipometrie , welche die Dicke bestimmter Hautfalten vermisst. Auch Messungen von Bauch-, Brust- und Hüftumfang führen zu besseren Basiswerten für die Berechnung des Körperfettanteils. Ebenso umstritten ist der Body-Mass-Index, der sich aus dem Verhältnis von Gewicht (in Kilogramm) zur quadrerten Körpergröße (in Metern) berechnet. So manch ein Profisportler wäre anhand dieser Zahl fettleibig – und nicht einfach ein Koloss aus Muskeln. BMI und Körperfettanteil sagen nicht alles über die Gesundheit aus und sollten daher mit Vorsicht genossen werden.

Macwelt Marktplatz

2449278