2244529

Super Mario Run: Nur drei Millionen zahlende Spieler?

04.01.2017 | 14:29 Uhr |

Analysten haben Zahlen zum iOS-Spiel Super Mario Run vorgelegt: 90 Millionen Downloads, 3 Millionen Käufer, 30 Millionen Euro/Dollar Umsatz. Apple widerspricht.

Apple ist offensichtlich sauer. Auf die Marktanalysten von NewZoo. Die Analysten haben nämlich versucht zu ermitteln, wie viele Nutzer des iOS-Spiels Super Mario Run das Spiel tatsächlich gekauft haben. Um alle Funktionen und Level freizuschalten. Das Problem: Weder Apple noch Nintendo nennen Verkaufszahlen. Nintendo hatte lediglich verraten, dass das Spiel bis zum 21. Dezember 2016 weitweit über 40 Millionen Mal heruntergeladen wurde.

Die NewZoo-Analysten kamen laut Wall Street Journal zu dem Fazit, das nur drei Millionen Nutzer das Spiel für 9,99 Euro/9,99 Dollar gekauft haben. Das Spiel hätte damit rund 30 Millionen Euro beziehungsweise 30 Millionen Dollar (je nachdem, in welchem Land das Spiel gekauft wurde) Umsatz erzielt. Da NewZoo bei seinen Berechnungen zudem auf 90 Millionen Downloads bis Anfang Januar 2017 kommt, hätten demnach nur 3,33 Prozent der Spieler Super Mario Run gekauft.

Apple widerspricht dieser Analyse. Die Nachrichtenseite Appleinsider will aus Quellen innerhalb von Apple erfahren haben, dass die Zahl der Käufer über den besagten rund drei Prozent liegen würde. NewZoo habe falsche Annahmen zu Grunde gelegt, so der Vorwurf von Apple. Allerdings weigert sich Apple weiterhin konkrete Zahlen zu nennen.

Angespielt: Super Mario Run für iPhone und iPad

Was die reinen Downloadcharts für die kostenlose Version von Super Mario Run angeht, so ist das Spiel nach wie vor höchst beliebt. Bei den Umsatzzahlen liegt Super Mario Run in Deutschland aber nur noch auf Platz 7 und in den USA sogar nur noch auf Platz 10. Ganz anders Pokémon Go, das zwar nicht mehr bei den Downloadcharts ganz vorne liegt, dafür aber nach wie vor viel Geld in die Kasse spült. Daran hat auch das zu Super Mario Run andere Monetarisierungsprinzip seinen Anteil: Bei Pokémon Go bezahlen die Spieler während des Spiels immer wieder über In-App-Käufe, für Super Mario Run zahlt der Spieler dagegen nur ein einziges Mal.



0 Kommentare zu diesem Artikel
2244529