971962

Surfen in 3D-Ansicht

25.06.2007 | 12:56 Uhr |

Das amerikanische Startup Space Time hat einen Internetbrowser vorgestellt, der Seiten im dreidimensionalen Raum darstellt. Die Beta-Version gibt es derzeit allerdings nur für Windows-Nutzer.

Vergrößern
© Space Time Beta

Internetseiten stellt der Browser in einer 3D-Ansicht dar. Öffnet man eine Seite, so wird sie einer dreidimensionalen Zeitlinie hinzugefügt, auf der man wahlweise vor- oder zurückspringen kann. So sollen Nutzer schnell und intuitiv zwischen verschiedenen Seiten wechseln, verspricht Space Time.

Internetsuche: Seiten in 3D-Vorschau statt Textlinks

Auch die Ergebnisse einer Websuche werden im dreidimensionalen Raum angezeigt: Statt reiner Textlinks wie bislang sollen Internetnutzer die ersten zehn Treffer als fertig geladene Seiten im 3D-Raum sehen. Die grafischen Effekte ähneln dabei der Coverflow-Darstellung von iTunes oder der Fensteransicht, wie sie Time Machine unter Mac-OS X 10.5 bieten soll.

Die kostenlose Beta-Version von Space Time gibt es derzeit nur für Nutzer von Windows XP oder Vista. Die grafischen Effekte des Browsers verlangen zudem mindestens 512 MB Arbeits- sowie 128 MB Grafikspeicher.

Info: Space Time

0 Kommentare zu diesem Artikel
971962