2411661

Swift-Integration in macOS 10.14.4: Mehr Performance, weniger Speicherbedarf

25.02.2019 | 13:32 Uhr | Stephan Wiesend

Das kommende Update auf macOS 10.14.4 sollte für Apps in der Sprache Swift viele Vorteile bringen.

Die letzte Woche erschienene erste Beta von 10.14.4 wirkte fast enttäuschend, an neue Funktionen waren etwa nur Apple News für Kanadier und Safari Auto-Fill per TouchID mit dabei. Ungewöhnlicherweise hat Apple aber jetzt für Ende März bereits eine Neuerung angekündigt , die es auch für Endanwender in sich hat, wie das Blog Eclectic Light zu Recht anmerkt: Mit 10.14.4, das Ende März erscheint, wird nämlich laut dem offiziellen Swift-Blog die Laufzeitumgebung von Swift zu einem so genannten Core Component von macOS, iOS, tvOS und watchOS. Außerdem wird mit Swift 5.0 ein so genanntes stabiles Application Binary Interface vorgestellt, was nicht zuletzt bessere Kompatibilität ermöglicht.

Für Entwickler von Swift-Apps bietet das viele Vorteile, auf die wir noch eingehen werden, aber auch Anwender werden bei der Nutzung von Swift-Apps profitieren:

Vorteile für Nutzer von Swift-Apps:

- In der Programmiersprache geschriebene Apps können als kleinerer Download verteilt werden, eine so genannte Runtime ist nicht mehr nötig. Bisher muss auch die simpelste App zusätzliche Dateien von knapp 11 MB enthalten – das kann bald wegfallen. Für Kompatibilität mit älteren Systemen müssen diese Dateien aber vorerst weiter mit ausgeliefert werden.

- Da die Swift Runtime vorinstalliert ist, starten Swift-Apps schneller, verbrauchen weniger Arbeitsspeicher und bieten eine bessere Performance.

In den nächsten Monaten sind beim Thema Swift wohl noch einigen Ankündigungen zu erwarten, einen eigenen Artikel zum Thema Swift 5.0 werden wir in Kürze veröffentlichen.

Macwelt Marktplatz

2411661