876165

TFT-Nachfolger von Sony

09.02.2001 | 00:00 Uhr | Peter Müller

München/Macwelt - Sony hat den Prototyp eines OEL-Displays vorgestellt. OEL steht für Organic Electroluminescence, die Pixel bestehen aus einem organischem Polymer, das Licht emittiert, sobald man Spannung anlegt. TFT-Bildschirme haben gegenüber Röhrenmonitore Nachteile in Blickwinkel, Kontrast und Farbwiedergabe, Sonys OEL-Technik verspricht in jeder Hinsicht Besserung. Auch die Bild-Reaktionszeit soll besser als bei aktuellen TFTs sein, ein OEL-Monitor wäre folglich auch ein guter Fernseher. Der erste Prototyp erreicht bei 13 Zoll Größe eine Auflösung von 800 x 600. Andere Unternehmen, die auf diesem Gebiet forschen, sind NEC und Samsung. Bis Geräte mit großem Bildschirm auf dem freien Markt erscheinen, wird es noch einige Jahre dauern. sw

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Macwelt Marktplatz

876165