1504841

TV-Streaming-Apps ohne Inhalte

28.06.2012 | 08:57 Uhr |

Nicht alle Abzock-Apps sind derart dreist wie die gefälschten Spie­le­klone, manchmal geht es auch eine Spur subtiler zu: Apps, die viel versprechen, aber wenig Gegenleistung bringen. Hier stechen Apps für TV-Streaming besonders hervor. Prominentes Beispiel: TV Deutsch Premium HD . Die Anwendung für 79 Cent war über Wochen in den Top-Charts des deutschen App Stores. Die TV-App bietet nach dem Kauf auf den ersten Blick tatsächlich eine Liste dutzender TV-Sender und einige davon kann man auch ansehen. Bei vielen Streams stürzt die App jedoch einfach ab. Die Streams, die funktionieren, sind schlicht öffentlich zugängliche IPTV-Datenströme, die auch andere TV-Apps nutzen. Wieder andere Sender klaut sich die App sogar bei der Konkurrenz zusammen, die Streams ihrerseits kostenlos anbietet.

Viele Streaming Apps halten es nicht, was sie im App Store versprechen.
Vergrößern Viele Streaming Apps halten es nicht, was sie im App Store versprechen.

Bei den Sendern der britischen BBC zeigt TV Deutsch Premium das Wasserzeichen des Streaming-Dienstes Film On TV, wo man sich den Stream offenbar „geliehen“ hat. Eine Kontakt­adresse zum Anbieter gibt es selbstverständlich nicht. Dies alles ist aus Sicht des Urheberrechts sehr fragwürdig – aus Konsumentensicht sind es aber weniger die stümperhaft zusammengeklauten Webstreams, die einen Hauch krimineller Energie beim Betreiber vermuten lassen: Es ist die Art, wie die App für Werbung in eigener Sache sorgt. Denn sie hat große Knöpfe, die versprechen „Fünf-Sterne-Bewertung und Du bekommst noch mehr Sender“. Selbstverständlich ist dies Quatsch und niemand erhält Zugriff auf mehr Sender, wenn er die App positiv bewertet. Doch der billige Trick funktioniert: Weit über 500 Bewertungen mit fünf Sternen gibt es beispielweise am 20. Mai. Wie gewünscht, haben die Nutzer nicht nur Sterne vergeben, sondern auch eine positive Rezension geschrieben. Niemand hat deshalb mehr Sender bekommen, der Anbieter aber mehr Apps verkauft. Dann verschwindet die App, vermutlich von Apple gelöscht.


Kurze Zeit später taucht TV Deutschland in den Top-Charts auf. Auch hier funktioniert kaum ein Stream, jedenfalls keiner von deutschen Sendern. Eine Fehlermeldung zeigt, was hier dahintersteckt: Statt eines Fernsehbildes zeigt die App die Webseite eines Streaming-Anbieters, der Livestreams gegen Geld anbietet und offenbar bestenfalls im Graubereich operiert. Seriös ist anders.

Problem bei fehlerhaften App-Kauf im iTunes Store melden


Versucht man als enttäuschter Kunde, den Anbieter zu kontaktieren, läuft man schnell ins Leere. Die in iTunes angegebenen Support-Webseiten existieren meist nicht oder sind nicht einmal bei der App-Beschreibung angelegt.
Wir versuchen den anderen Weg: Wir wollen unser Geld vom iTunes Store zurück. Dazu gibt es zwei Wege: In iTunes kann man sein Konto anzeigen lassen, die Einkaufsstatistik einblenden und dort beim entsprechenden Artikel „Ein Problem melden“. Wählt man hier den Punkt „das Programm funktioniert nicht wie erwartet“, kann man zwar eine Beschwerde eingeben, wird allerdings anschließend an den Entwickler und seine nutzlose, nicht existente Webseite verwiesen.

Ziemlich gut versteckt ist die Support-Seite von iTunes, wo man ein Problem mit einer App melden und eventuell Geld zurückfordern kann.
Vergrößern Ziemlich gut versteckt ist die Support-Seite von iTunes, wo man ein Problem mit einer App melden und eventuell Geld zurückfordern kann.


Möglichkeit Nummer zwei ist es, sich über Apples Support-Seite durchzuklicken. Hier müssen wir mehrere Formulare ausfüllen und können dann beantragen, den Betrag für die Abzockapp als Rückerstattung zu erhalten.
Hier werden wir positiv überrascht: Zwar ist die Beanstandung relativ umständlich, Apples Reaktionszeit dafür umso kürzer. Bereits nach etwas mehr als einer Stunde erhalten wir eine Entschuldigung von Apples Support und die Bestätigung, dass der Betrag für die Schrott-App zurückgebucht wird. Es vergehen allerdings noch Wochen, bis die betreffende Abzock-App tatsächlich aus dem App Store verschwindet. Kurze Zeit später entdecken wir eine ganz ähnliche App mit ähnlichem Namen und sogar dem identischen App-Icon. Somit beginnt das Katz-und-Maus-Spiel offenbar gleich wieder von vorne.

Macwelt Marktplatz

1504841