2523342

Telegram: 2-GB-Dateien teilbar und mehr Neuerungen

27.07.2020 | 15:01 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Die Entwickler spendieren dem Messenger Telegram eine Reihe von Neuerungen. Ein Überblick.

Der Messenger Telegram wird in einer neuen Version verteilt, die eine Reihe von Neuerungen und Verbesserungen enthält. So ist fortan das unbegrenzte Teilen und Speichern von Dateien mit einer Größe von bis zu 2 Gigabyte möglich. Bisher lag die Maximalgröße bei 1,5 Gigabyte. Einen Seitenhieb an die Konkurrenz können sich die Entwickler dabei nicht verkneifen und erklären, dass die Nutzer mit Telegram damit viel größere Dateien versenden können als nur 16-Megabyte-Dateien, ohne detaillierter auf "16 Megabyte" einzugehen. Gemeint ist damit allerdings WhatsApp.

Zu den weiteren Neuerungen und Verbesserungen gehören:

* Es sind nun auch Profilvideos erlaubt statt nur statischer Profilbilder

Die Option "Weichere Haut" im Video- und Bildeditor von Telegram
Vergrößern Die Option "Weichere Haut" im Video- und Bildeditor von Telegram
© Telegram

* Der Video- und Bildeditor in Telegram erhält für Aufnahmen, die über die vordere Kamera aufgenommen werden, die Option "weichere Haut" zum optischen Aufpeppen der Aufnahmen.

* Die Funktion "Leute in der Nähe" wird noch weiter verbessert. Wenn man von einer Person aus dem Bereich "Leute in der Nähe" eine Nachricht erhält, dann erfährt der Empfänger auch, wie weit der Absender entfernt ist.

* Erhält man über Telegram ein Bild in einer Nachricht zugeschickt, dann kann man über das neue Vorschaubild schon mal einen ersten Blick auf das Bild erhaschen und muss es dazu nicht erst komplett öffnen.

* Im Bereich "Privatsphäre & Sicherheit" gibt es den neuen Menüpunkt "Archivieren und Stumm": Damit können Chats von Nicht-Kontakten einfach aus der Chatliste ausgeblendet werden und sind nur noch über das Archiv aufrufbar.

* Wer in Telegram den Kontakt zu großen Gruppen unterhält und/oder pflegt, erhält nun auch detailliertere Gruppenstatistiken. Aufgelistet werden etwa die aktivisten Mitglieder oder die Anzahl der Nachrichten innerhalb einer Gruppe. Vorausgesetzt wird, dass eine solche Gruppe mindestens 500 Mitglieder besitzt. Künftig sollen Admins die Gruppenstatistiken auch ab einer Anzahl von 100 Mitgliedern einsehen können.

* Der Musik-Player in der Telegram-App für Android wurde optisch aktualisiert inklusive neuer Symbole und einer erweiterten Titelliste. Ebenfalls in der Android-App ist nun auch das "Zuschneiden und Drehen" von Videos möglich.

* Auch bei Telegram Desktop können nun bis zu 3 Konten hinterlegt werden und zwischen diesen Konten gewechselt werden. In den Telegram-Apps ist dies schon seit dem Jahr 2017 möglich.

Das animierte Fußball-Emoji bringt Action in Chats
Vergrößern Das animierte Fußball-Emoji bringt Action in Chats
© Telegram

* Telegram bietet nun noch mehr animierte Emojis, die in den Chat-Nachrichten zum Einsatz kommen dürfen. Gag am Rande: Wer ein Fußball-Emoji versendet, sieht eine Animation, wie der Fußball in ein Tor fliegt.

Vier Messenger-Apps im direkten Vergleich: WhatsApp vs. Telegram vs. Threema vs. Signal

Macwelt Marktplatz

2523342