2459080

Text Wrangler von Barebones wird eingestellt

01.10.2019 | 15:11 Uhr | Stephan Wiesend

Der beliebte kostenlose Texteditor Text Wrangler läuft nicht mehr unter Catalina, Barebones bietet aber eine kostenlose Version von BBedit.

Für viele Aufgaben ist ein Texteditor sehr wichtig, sowohl für Blogger und Programmierer als auch Büroarbeiter: Kann man damit doch einfacher als mit Word oder Pages Texte von lästigen Formatierungen befreien, riesige Logdateien sichten, serienweise Text- und HTML-Dokumente bearbeiten und nicht zuletzt ganze Apps und Skripte erstellen.

Auf dem Mac war über Jahre Text Wrangler sehr beliebt, eine kostenlose Version des altbewährten Editor BBedit von Barebones – ein Mac-Programm, das es seit 1989 gibt. Text Wrangler wurde allerdings seit Ende 2016 nicht mehr aktualisiert und existiert nur als 32-Bit-Programm. Eine 64-Bit-Version von Text Wrangler wollte Barebones offensichtlich nicht mehr entwickeln. Unter macOS 10.15 Catalina bedeutet dies aber das Ende für den Editor, laut Hersteller wurde er „sunsetted“ bzw. in den Ruhezustand geschickt – ist aber immer noch als Download verfügbar. Als Alternative verweist Barebones auf ihr Haupt-Produkt BBedit. Für Anwender ist beim Wechsel keine Umgewöhnung nötig, eigentlich handelt es sich ja bei Text Wrangler um eine ältere funktionsreduzierte Version von BBedit. Auch Voreinstellungen und Skripte werden übernommen. Nutzen kann man BBedit  nämlich in einem sogenannten „free mode“ – wie Barebones verspricht ohne Nagscreen oder Kauf-Aufforderungen. Dazu installiert man BBedit einfach über den App Store oder installiert die Download-Version. Nach Ablauf der Demo-Periode von 30 Tagen aktiviert sich dann automatisch der freie Modus. Dieser bietet etwa den Funktionsumfang von Text Wrangler. Profi-Funktionen wie die HTML-Tools, das Scratchpad, Clippings und Universal Ctags bleiben der kostenpflichtigen oder Abo-Version des App Store vorbehalten. Einen Vergleich der drei Versionen findet man hier.

Seit kurzem ist BBedit wieder im App Store verfügbar, allerdings nur als Aboversion.
Vergrößern Seit kurzem ist BBedit wieder im App Store verfügbar, allerdings nur als Aboversion.

Gegenüber Text Wrangler bietet BBedit aber auch im Free Mode einige Vorteile, so kann man das Kommandozeilentool Bbresults nutzen, Automator-Workflows einbinden und erhält eine Live-Vorschau für HTML und Markdown.

Noch vor wenigen Jahren kostete BBedit knapp 200 Dollar, heute bekommt man den nützlichen Editor für 50 Dollar – über den App Store als Abo, über die Webseite des Herstellers auch ohne Zeitbegrenzung. Eigentlich schließt sich damit aber ein Kreis: Bevor es Text Wrangler gab, stellte Barebones schon eine kostenlose Version von BBedit bereit: BBedit Lite.

Macwelt Marktplatz

2459080