1013409

Themen und Grafikelemente

14.02.2009 | 00:00 Uhr

Neu in iMovie 09 ist ausserdem die Möglichkeit, einen verwackelten Clip stabilisieren. Hierfür wählt man in den Clip-Informationen "Clip-Bewegung ausgleichen" an, woraufhin iMovie den Clip analysiert und bestmöglich stabilisiert. Da eine Stabilisierung immer mit einer Vergrößerung des Bildes einhergeht, kann der Anwender den Zoom manuell einschränken, sollte das Bild zu sehr skaliert werden. Da es im Stabilisator ansonsten keine Einstellungsmöglichkeiten gibt, ist die erfolgreiche Stabilisierung eines Clips Glückssache; es klappt oder es klappt nicht. Während unserer Test funktionierte die Stabilisierung mitunter ausgezeichnet, speziell bei leicht verwackelten Zooms und Schwenks, zum Teil sahen wir auch kaum einen Unterschied zur Urversion.

Acht neue Übergänge finden sich in iMovie 09, die sich vor dem Einsatz in der neuen Vorschau-Palette anzeigen lassen. Zum Einsatz eines Übergangs genügt es, diesen per Drag-and-Drop zwischen zwei Clips in der Timeline zu ziehen. Um den Übergang zeitlich anzupassen, klickt man auf den Effekt und wählt die "Übergangsanpassung".

Themen und Grafikelemente

Speziell für Reisevideos eignen sich die neuen, animierten Karten von iMovie 09. Aus dem Bereich Karten und Hintergründe wählt man zunächst die gewünschte Karte (oder einen Globus) und zieht diese per Drag-and-Drop in das Projektfenster. Über die Informationen der Karte kann man nun den Standort und den Zielort auswählen, woraufhin iMovie die Wegstrecke abhängig von der Einblend-Dauer der Karte recht geschmackvoll animiert.

Macwelt Marktplatz

1013409