2417928

Tim Cook: China muss sich öffnen

25.03.2019 | 11:09 Uhr |

Der Handelsstreit zwischen den USA und China geht auch an Apple nicht spurlos vorüber. Jetzt richtet sich Apple CEO Tim Cook direkt an China: Die globale Zusammenarbeit sei für die Zukunft entscheidend.

Im Rahmen eines China Development Forums in Peking plädierte Apple CEO Tim Cook erneut für eine wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen den USA und China. Da sich beide Länder noch im bitteren Handelsstreit befinden, hänge laut Cook die Zukunft davon ab, berichtete Reuters .

Trotz offizieller Zusagen Chinas, seine Märkte auch in Zukunft weiter zu öffnen, befürchten Analysten, dass sich Chinas Reformprojekt unter Präsident Xi Jinping verlangsamen wird oder sogar gänzlich zum Stillstand kommt. "Wir ermutigen China, sich weiter zu öffnen, wir sehen das als wesentlich an", so der Apple CEO. "Nicht nur, damit China sein volles Potenzial ausschöpfen kann, sondern auch, damit die Weltwirtschaft gedeihen kann."

Apples Umsätze in China sind im letzten Quartal 2018 erheblich gesunken . Apple hatte 26 Prozent weniger Umsatz zu verezeichnen -  verschuldet durch einen schrumpfenden Smartphone-Markt, zunehmenden Druck durch die Konkurrenz und der langsameren Upgrade-Zyklen seitens Apple.

Macwelt Marktplatz

2417928