2376913

Tim Cook erklärt, wieso die neuen iPhones so teuer sind

17.09.2018 | 18:05 Uhr |

Apple-Chef Tim Cook bezieht Stellung zu den Preisen der neuen iPhone-Modelle und zum chinesischen Markt.

Die Kosten für ein neues iPhone steigen mit jeder neuen Hardware-Generation. Apple-Chef Tim Cook verteidigte diesen Trend nach der Ankündigung von iPhone XS und iPhone XR in mehreren Interviews. Gegenüber  Nikkei Asian Review  erklärte Cook, dass es immer ein Kundensegment geben werde, das für Innovation und einen hohen Gegenwert auch höhere Preise zahle. Diese Gruppe sei so groß, dass man sie als Geschäftsgrundlage nutzen könne. Zudem sei die Rolle, die das iPhone im täglichen Leben der Nutzer ausfüllt, immer größer geworden. Mit Geräten wie dem iPhone 7 und iPhone 8 biete man zudem Nutzern einen günstigeren Einstieg in die Apple-Welt.

Gegenüber  iFanR  äußerte sich Cook zum chinesischen Smartphone-Markt. Dort seien Funktionen wie Dual-SIM sehr gefragt. Auch QR-Codes spielen in China eine größere Rolle, daher biete Apple nun einfachere Möglichkeiten, um diese zu nutzen. Chinesische Kunden würden zudem Smartphones mit großen Bildschirmen bevorzugen. Diesen Kundenwünschen werde man auch weiterhin nachkommen. Aktuell bietet Apple das iPhone 7 für 519 Euro als Einstieg an, am teuersten ist das brandneue iPhone XS, welches ab 1149 Euro (5,8 Zoll) bzw. 1249 Euro (6,5 Zoll) angeboten wird.

iPhone XR: LCD-iPhone mit X-Technik  

iPhone XS (Max) mit Top-Tarif sehr günstig bei Media Markt

iPhone XS und XS Max ohne Vertrag bei MediaMarkt bestellen

iPhone XS 64 GB
iPhone XS 256 GB
iPhone XS 512 GB
iPhone XS Max 64 GB
iPhone XS Max 256 GB
iPhone XS Max 512 GB

iPhone XS und XS Max ohne Vertrag bei Otto bestellen

iPhone XS 64 GB
iPhone XS 256 GB
iPhone XS 512 GB
iPhone XS Max 64 GB
iPhone XS Max 256 GB
iPhone XS Max 512 GB

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2376913