2674924

Tim Cook schließt große Übernahmen nicht aus

01.08.2022 | 15:00 Uhr |

Apples letzte große Übernahme liegt acht Jahre zurück, damals hat Cupertino Beats aufgekauft. Doch auch jetzt würde Cook & Co. große Firmen kaufen, unter einer Bedingung.

Vergangenen Donnerstag hat Apple die Zahlen fürs dritte Geschäftsquartal veröffentlicht, die trotz weltweit angeschlagener Wirtschaft und rapide ansteigender Inflation dank iPhone und Services  überraschend positiv ausfallen . In diesem Zusammenhang erklärte Tim Cook gegenüber Investoren abermals (via 9to5mac ), dass Apple sich nicht davor scheut, große Unternehmen aufzukaufen. Wenn das passieren sollte, dann aber nur aus gutem Grund: in die Unternehmensstrategie müsse es passen.

„Wir betrachten die Situation und fragen uns, wie strategisch es wäre. Wir kaufen nie allein des Kaufens wegen oder um Umsätze zu generieren. Bisher haben wir kleinere IPs ( geistiges Eigentum, Anm.d.Red. ) und Talent eingekauft. Ich würde für die Zukunft nichts ausschließen. Wir beobachten ständig den Markt.“

Natürlich gibt Cook keine konkreten Angaben, ob und, wenn ja, welche Übernahme ansteht und bleibt stattdessen so vage wie möglich, aber gleichzeitig spezifisch genug, um Investoren nicht zu verprellen. Ab und an steigen aus dem Sud der Gerüchteküche Stimmen an die Oberfläche, dass Apple Netflix kaufen könnte oder Meinungen, dass es das tun sollte. Angesichts dessen, dass der Streaming-Gigant in letzter Zeit deutlich schwächelt, ist der Gedanke auch nicht gerade abwegig, denn so könnte Apple die Menge seiner Streaming-Inhalte quasi über Nacht vervielfachen und eine der Ursachen adressieren, warum sich niemand für Apple TV+ interessiert . Einkäufe dieser Größe – nicht nur finanziell, sondern auch markentechnisch – sind aber nicht Apples Stil, weshalb wir solche Überlegungen wie immer als Wunschdenken abtun.

Macwelt Marktplatz

2674924