2487575

Trotz Coronavirus: Fünf Apple Stores in Beijing wiedereröffnet

14.02.2020 | 15:20 Uhr |

Wegen des Coronavirus ist das öffentliche Leben ist in großen Teilen Chinas zum Erliegen gekommen. Viele Apple Stores bleiben zurzeit geschlossen. In der Hauptstadt Beijing wurden aber fünf Stores wiedereröffnet.

Der Coronavirus hat das einwohnerreichste Land der Welt weiter im Griff. Die Ausbreitung kann weiterhin nicht effektiv eingedämmt werden, Zahlen von Infizierten und Toten steigen täglich. Dabei hat die chinesische Regierung schon weitreichende Schritte unternommen. Ganze Regionen stehen unter Quarantäne, Reisen und das Aufsuchen öffentlicher Plätze werden den Bürgern abgeraten. Infolgedessen bleiben viele Geschäfte geschlossen, darunter auch zahlreiche Apple Stores in ganz China. Doch einige Filialen sind seit heute wieder geöffnet.

Apple Stores öffnen mit eingeschränkten Öffnungszeiten

Insgesamt fünf Apple Stores in Chinas Hauptstadt Beijing haben laut einer Meldung von Reuters seit heute wieder geöffnet. Die Öffnungszeiten wurden verkürzt, statt von zehn Uhr bis 22 Uhr öffnen die Stores nur von elf Uhr bis 18 Uhr. Außerdem werden in geöffneten Stores Vorsichtsmaßnahmen getroffen. Besucher sollen Gesichtsmasken tragen und Temperaturmessungen zustimmen. Mit solchen Messungen wird auch an Bahnhöfen und Flughäfen versucht, Erkrankte zu erkennen.

Macwelt Marktplatz

2487575