968574

Troubleshooting Router

28.04.2007 | 09:00 Uhr

Troubleshooting Router

Troubleshooting: Einige Standard-DSL-Router, zum Beispiel von Draytek und Zyxel, nutzen die Funktion SIP ALG, per Voreinstellung ist sie aktiviert. Nach dem Ausschalten der Funktion klappt VoIP über externe Telefone ohne Probleme.
Vergrößern Troubleshooting: Einige Standard-DSL-Router, zum Beispiel von Draytek und Zyxel, nutzen die Funktion SIP ALG, per Voreinstellung ist sie aktiviert. Nach dem Ausschalten der Funktion klappt VoIP über externe Telefone ohne Probleme.

Wer sein Internet-Telefon an einem „normalen“ Router betreibt oder – zusätzlich zu analogen Geräten – am Ethernet-Anschluss eines VoIP-Routers, muss häufig nachhelfen, wenn er das Gespann zur Zusammenarbeit überzeugen will. An VoIP-Routern ist der Anschluss der Telefone über die speziellen Ports bereits konfiguriert, im Speziellen die Port am Router, die zur Kommunikation benötigt werden. Nutzt man ein vollwertiges IPTelefon, ist das von Hand zu erledigen. Die Handbücher der IP-Telefone verraten, welche Ports zur Kommunikation benötigt werden. Das Öffnen der benötigten Ports erfolgt über das Verwaltungsinterface des Routers, suchen Sie nach dem Begriff NAT. Hier finden Sie meist eine Sektion namens „NAT Ports öffnen“. Tragen Sie dort die Ports ein, die Ihr Telefon benötigt. Eine Sonderstellung nehmen einige DSL-Router von Draytek und Zyxel ein. Hier ist eine Funktion namens SIP ALG (Application Layer Gateway) integriert, die es auszuschalten gilt, will man ohne Probleme IP-Telefone betreiben. Dazu öffnen Sie das Terminal und wählen sich in Ihren Router mit dem Befehl „Telnet“ ein, gefolgt von der IP-Nummer des Routers, zum Beispiel

telnet 192.168.1.1

Nach Eingabe des Admin-Passworts für den Router-Zugang (identisch mit dem Passwort für das Admin-Interface) tippen Sie

sys sip_alg 0

(Null, nicht O!). Damit ist die Funktion ausgeschaltet. Auf tiefergehende Erklärungen sei an dieser Stelle verzichtet.

Qual der Wahl

Was bleibt, ist die Wahl des richtigen DSL-Routers. Hier soll der Kasten unten ein wenig Hilfe bieten. Ist der für das Einsatzgebiet geeignete Router-Typ gefunden, bleibt nur noch zu klären, ob das Sponsoring durch einen DSL-Provider beim Vertrags- Neuabschluss finanziell sinnvoll ist. Wer unterwegs am portablen Mac VoIP nutzen möchte, kommt bestimmt mit einem Headset aus, zu Hause sollten es ein Router und ein geeignetes Telefon sein, will man nicht nur gelegentlich per Internet schwatzen, sondern einen Ersatz oder eine Erweiterung für die bestehende Telefonanlage haben.

DSL-Router Die richtige Ausstattung

Je nach Bedarf gilt es, den DSL-Router mit der richtigen Ausstattung anzuschaffen. Neben den Anforderungen an Internet-Optionen ist auch das interne Netzwerk zu betrachten.

Wenn Sie mehr als einen Mac oder ein VoIP-Telefon mit Kabelverbindung mit dem Internet verbinden wollen, dann benötigen Sie einen normalen DSLRouter mit integriertem Switch und 10/100 MBit/s-Ports (möglichst 4 Ports).

Wenn Sie ohne Kabelverbindung surfen oder ein WLAN-VoIP Handy nutzen, dann benötigen Sie einen DSL-Router mit integrierter WLAN-Basisstation (802.11g).

Wenn Sie für VoIP nur Skype einsetzen, dann benötigen Sie keinen VoIP-Router.

Wenn Sie nach einer kompletten Lösung für Festnetz-Telefon, Surfen und VoIP über einen SIP-Dienst suchen, dann kommt ein VoIP-Router für Sie in Frage.

Macwelt Marktplatz

968574