2510278

Twitter erklärt Trump-Tweet für Falschaussage

27.05.2020 | 09:28 Uhr | Peter Müller

Schon wieder beim Lügen erwischt: Präsident Trump stört nun aber, dass Twitter ihn der Falschaussage überführt.

Twitter hat sich auf die Fahnen geschrieben, vor Falschmeldungen zu warnen . Früher oder später musste sich der Dienst daher mit dem Präsidenten anlegen, dem Twitter-Power-User und notorischen Lügner. Ein Beitrag des POTUS bekam nun beispielhaft eine Markierung verpasst, die auf die Unwahrheit der aufgestellten Behauptungen hinweist.

Trumpelstilzchen hat sich darüber aufgeregt, dass der Staat Kalifornien der Corona-Krise damit begegne, indem er sich auf Briefwahlen in naher Zukunft einrichtet und fälschlicherweise behauptet, dass diese dem Wahlbetrug Tür und Tor öffnen würden. In Kalifornien wird er im November haushoch verlieren und womöglich sogar landesweit, also bereitet er alles darauf vor, das Wahlergebnis nicht zu akzeptieren.

Es aber gebe keinerlei Hinweise darauf, dass Briefwahlen manipulierbarer wäre als solche, bei denen sich die Wähler zu Coronaparties in stickigen Turnhallen treffen, heißt es in der Richtigstellung, die über einen Klick aus Trumps Tweet heraus erreichbar ist. Das will das Lügenmaul nicht auf sich sitzen lassen und bezichtigt Twitter nun, in den Wahlkampf eingreifen zu wollen und mit "Fake-News" der Washington Post und CNN – zweier Lieblingsfeinde des POTUS – daherzukommen.

Ein zweites Trump-Getweete in dieser Woche bedarf  ebenso einer Richtigstellung , darin ging es um einen rund 20 Jahre zurückliegenden Tod einer jungen Frau, von dem Trump nun behauptet, es handele sich um ein ungeklärtes Verbrechen. Der Witwer Timothy J. Klausutis hatte sich direkt an Twitter-Chef Jack Dorsey gewandt und um Löschung der Falschbehauptungen gebeten.

Die Tragik an der ganzen Sache: Trump kann in den USA ungestraft lügen, so wie hierzulande allenfalls noch die Bild-Zeitung. Und beider Fans glauben jeden Mist, den die Faktenverdreher und Lügenbarone im Weißen Haus und dem Springer-Hochhaus verbreiten, diese ziehen daraus auch noch Profit und machen daher ungeniert weiter.

Macwelt Marktplatz

2510278